Audio-Streaming Toyota integriert MOST im Infotainment-System des Alphard

Toyota nutzt die MOST50-INICs von Microchip im Infotainment-System des neuen Alphard.
Toyota nutzt die MOST50-INICs von Microchip im Infotainment-System des neuen Alphard.

Die MOST50 Intelligent Network Interface Controller, kurz INICs, von Microchip will Toyota im Infotainment-System des Alphard integrieren. Das Hybridfahrzeug wird vorwiegend für den japanischen Markt gebaut, aber auch nach Indonesien, Hongkong, Bangladesch, Singapur, Thailand, Malaysia und Russland exportiert.

Toyota verwendet bereits seit vielen Jahren MOST50 in seinen Infotainment-Systemen – sowohl in Serien- als auch in Luxusfahrzeugen. Im neuen Alphard soll MOST für ein hochqualitatives digitales Audio-Streaming sorgen.

Der japanische OEM implementiert die MOST-Technik in seinen Multi-Node-Infotainment-Netzwerksystemen. Die Netzwerke enthalten Microchips MOST50 INICs mit ePHY, das für UTP-Kupferleitungen ausgelegt ist. Das sorgt für eine effiziente Übertragung von Video-, Audio-, Paket- und Steuerungsdaten durch das gesamte Fahrzeug – und das ohne Zeitsynchronisationsprotokolle und über dedizierte Kanäle für minimalen Overhead in den Prozessoren der Infotainment-Steuerungseinheit.