Automotive Ethernet NXP führt Gigabit-Switch und Dual-Port-PHY ein

NXP will sein Ethernet-Portfolios erweitern und hierfür den Transceiver TJA1102 PHY und den Ethernet-Switch SJA1105x in den Markt einführen.
NXP will sein Ethernet-Portfolios erweitern und hierfür den Transceiver TJA1102 PHY und den Ethernet-Switch SJA1105x in den Markt einführen.

NXP Semiconductors hat die Einführung eines erweiterten Ethernet-Portfolios angekündigt, das den Transceiver TJA1102 PHY und den Ethernet-Switch SJA1105x beinhaltet.

Der Switch SJA1105x und der Transceiver TJA1102 können unabhängig voneinander oder gemeinsam eingesetzt werden. Zusammen bilden sie ein hoch optimiertes Ethernet-Subsystem. Dazu sind Original-AUTOSAR-Treiber in Produktionsqualität von NXP verfügbar, die den gesamten Funktionsumfang des Chips abdecken. Für bereits bestehende Produkte der Switch-Serie sind AVB-SW-Stacks erhältlich. Die beiden Produkte sollen dazu beitragen, Hochgeschwindigkeits-Ethernet-Netzwerke auf so kleinem Raum einzubauen, wie es bei stark vernetzten und zunehmend autonomen Fahrzeugen erforderlich ist.

Einige Automobilhersteller haben bereits begonnen, diese neue Ethernet-Lösung für die kommende Generation ihrer Automodelle zu verwenden. NXP stellt Ethernet-Lösungen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s bereit.

BMW zählte zu den ersten Autobauern, die Ethernet auf die Straße brachten. Als Mitgründer und Mitglieder der Open Alliance SiG trägt NXP dazu bei, Ethernet in Automobilanwendungen als herstellerunabhängigen Standard zu etablieren und den Einbau von Ethernet-Architekturen auf 100-Mbit-Basis zu ermöglichen. Die Flexibilität des erweiterten Ethernet-Portfolios soll skalierbare Plattformkonzepte ermöglichen, die alle Anforderungen an ein solches Netzwerk erfüllen.