Bussysteme MOST in 150 Fahrzeugmodellen

MOST setzt sich durch: 150 Fahrzeugmodelle sind mit dieser Technologie ausgestattet.
MOST setzt sich durch: 150 Fahrzeugmodelle sind mit dieser Technologie ausgestattet.

150 Fahrzeugmodelle sind bereits mit dem MOST-Netzwerk auf den Straßen unterwegs und mehr als 133 Millionen MOST-Knoten wurden integriert, so die MOST Cooperation.

Seit kurzem setzen Daimler und Volkswagen mit MOST150 die neueste MOST Technologie in erste Fahrzeuge ein: Audi A3, Mercedes-Benz S-Klasse und Volkswagen Golf. MOST150 bietet eine höhere Bandbreite von 150 MBit/s, einen isochronen Übertragungsmechanismus zur Unterstützung komplexer Videoanwendungen sowie einen eingebetteten Ethernet-Kanal für die effiziente Übertragung von IP-Paketen. Mit dem Einsatz des MOST Ethernet-Kanals auf der Straße besteht kein Grund, alle Daten in ein spezielles Format zu pressen, damit sie einem bestimmten Übertragungsprotokoll entsprechen. MOST transportiert die verschiedensten Datentypen wie Audio, Video, und Kontrollinformationen sowie Ethernet- und IP-Frames gleichzeitig.

Die erste Generation MOST25 basiert auf der optischen Datenübertragung über optische Polymerfasern. Sie etablierte sich in den europäischen und koreanischen Märkten und ist heute in 122 Automodellen implementiert.

Der japanische und US-amerikanische Markt baute auf die zweite Generation MOST50, die das Infotainment-Rückgrat in 28 Fahrzeugmodellen bildet. Das wesentlichste Merkmal von MOST50 war die kostengünstige, elektrische Datenübertragung über ungeschirmte, verdrillte Kupferkabel unter Einhaltung der im Automobilsektor herrschenden Vorgaben an die elektromagnetische Verträglichkeit.