CAN-FD-Transceiver von Infineon Fahrzeugkommunikation sicher und schnell

Die CAN-FD-Transceiver TLE925x beschleunigen die Fahrzeugkommunikation. Im TSON-8-Gehäuse sind sie 3 x 3 mm² groß.
Die CAN-FD-Transceiver TLE925x beschleunigen die Fahrzeugkommunikation. Im TSON-8-Gehäuse sind sie 3 x 3 mm² groß.

Durch die steigende Vernetzung, mehr Komfort und die Automatisierung wächst auch in Fahrzeugen der Kommunikationsbedarf. Über das CAN kommunizieren im Fahrzeug heute etwa 60 Steuergeräte miteinander. Der Datenaustausch kann mit dem neuen CAN-FD-Transceiver von Infineon deutlich beschleunigt werden.

Die neue Protokoll-Variante CAN-FD – Controller-Area-Netzwerk mit flexibler Datenrate – erlaubt eine höhere Datenbandbreite und Übertragungsgeschwindigkeit. Das spart Zeit bei der Programmierung, bei Tests und Diagnosedurchläufen sowie bei Software-Updates »Over The Air« (SOTA).

Die CAN-FD-Transceiver TLE925x von Infineon Technologies beschleunigen den Datenaustausch bis auf das 30-fache. Die Übertragungsgeschwindigkeit der TLE925x beträgt dabei bis zu 5 Mbit/s. Mit dem CAN-FD-Transceivern lassen sich bis zu 64 Byte Nutzdaten pro Nachricht versenden. Dadurch lassen sich die zu übertragenden Daten beim sendenden Steuergerät auf Konsistenz prüfen und mit einer 21-bit-Prüfsumme signieren, statt der bisherigen 17 Bit. Längere Prüfsummen ermöglichen eine zuverlässige Kommunikation zwischen den Steuergeräten. Die Datenübertragung im Fahrzeug lässt sich besser sichern, ohne dass die Anwendungs-Software beim empfangenden Steuergerät komplexer wird.

Eingesetzt werden die CAN-FD-Transceiver TLE925x zum Beispiel in Body-Control-Modulen und Gateways, in Steuergeräten von Servolenkung, Motor und Getriebe sowie in radar- und kamerabasierten Fahrerassistenzsystemen.

Die CAN-FD-Transceiver TLE925x erlauben eine Schnittstellenspannung zum Mikrocontroller sowohl von 3,3 V als auch von 5 V für eine bestmögliche Signalsymmetrie. Je symmetrischer die Signale sind, desto besser ist die Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV). Im Vergleich zur CAN-Vorgänger-Generation hat Infineon bei den CAN-FD-Transceivern die Robustheit gegenüber elektromagnetischen Störungen (EMI) im Standardfrequenzbereich von 1 MHz bis 1 GHz verbessert.
Die elektromagnetische Abstrahlung (EME) der TLE925x liegt zwischen 150 kHz und 1 GHz. Die CAN-FD-Transceiver bestehen elektrostatische Entladungstests (ESD) von mindestens ±8 kV gemäß IEC61000-4-2.