Automotive Ethernet Auf dem Weg zum Gigabit-Ethernet

Mit mehreren Arbeitsgruppen adressiert die OPEN Alliance die nächsten Entwicklungsschritte bei Automotive Ethernet. Konkret geht es in den sogenannten Technical Committees (TCs) u.a. um Gigabit-Ethernet oder den Test von Ethernet-ECUs.

Vor allem das Connected Car mit seinen hohen Datenraten gilt als Treiber für den Einsatz von Automotive Ethernet im Fahrzeug. Natalie Wienckowski, Leiterin der OPEN Alliance (One-Pair Ether-Net) Special Interest Group (SIG) und bei GM für die Hardware-Architektur verantwortlich, erwartet auch aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem IEEE eine stark wachsende Nachfrage nach Ethernet-Lösungen im Auto. So soll 2015 eine Reihe von Spezifikationen veröffentlicht werden. Dazu gehören etwa Vorgaben zur Qualifizierung eines Physical layer transceivers (PHYs) oder zu EMV- und Übertragungskanal-Anforderungen.

Aktuell gibt es in der OPEN Alliance acht Technical Committees. TC1 und TC2 etwa beschäftigen sich mit 100-Mbit/s-Ethernet, beim TC3 geht es um höhere Datenraten unter Einbezug der IEEE-Aktivitäten. Die Standardisierung von xMII-Spezifikationen für die Automobilindustrie ist das Ziel von TC6. TC7 setzt sich mit der Übertragung von Gigabit-Ethernet über Lichtwellenleiter aus Kunststoff auseinander, und bei TC8 geht es um Konformitätstests für Ethernet-ECUs.

Automotive Ethernet Congress 2015

Informationen aus erster Hand zu den Aktivitäten in den verschiedenen TCs bietet der Automotive Ethernet Congress am 4. und 5. Februar 2015 in München. So stellt Natalie Wienckowski in einer Keynote aktuelle Entwicklungen bei der inzwischen über 240 Mitglieder umfassenden OPEN Alliance vor. In einer weiteren Keynote geht Thomas Kirchmeyer (TC8), BMW, auf die Qualifizierung von Automotive Ethernet aus OEM-Perspektive ein. Mehmet Tazebay (TC3), Broadcom, berichtet über die Entwicklung der nächsten Generation von Ethernet-PHYs. Mit 100 Mbit/s-Kommunikatonskanälen beschäftigt sich Nicolas Morand (TC2), PSA Peugeot Citroen – um nur einige Beispiele zu nennen.

In insgesamt mehr als 30 Vorträgen und Workshop beleuchtet der Kongress das gesamte Themenspektrum rund um Automotive Ethernet. Das vollständige Programm sowie das Anmeldeformular sind auf der Automotive-Ethernet-Congress-Webseite zu finden.