Automotive Ethernet Congress 2018 Auf dem Weg zu 10-Gbit/s-Ethernet

Nach einem gelungenen Kongress 2017, soll die Erfolgsgeschichte auf dem vierten Automotive Ethernet Congress am 30. und 31. Januar 2018 fortgeschrieben werden.
Nach einem gelungenen Kongress 2017, soll die Erfolgsgeschichte auf dem vierten Automotive Ethernet Congress am 30. und 31. Januar 2018 fortgeschrieben werden.

Nachdem sich in diesem Jahr über 800 Fachbesucher, Referenten und Aussteller über die Fortschritte von Ethernet im Fahrzeug informieren wollten, findet am 30. und 31. Januar 2018 zum vierten Mal in Folge der Automotive Ethernet Congress der Elektronik automotive statt.

Mittlerweile stellt sich nicht mehr die Frage, ob Ethernet im Fahrzeug zum Einsatz kommen soll, sondern vielmehr wie. Denn um autonomes Fahren und eine umfassende Fahrzeugvernetzung zu realisieren, werden die bisher zum Einsatz kommenden Bussysteme im Fahrzeug nicht mehr ausreichen. Mit seiner Service-basierten Architektur ist Ethernet das beste Mittel, um die zunehmende Komplexität moderner Fahrzeugnetze in den Griff zu bekommen. Langfristiges Ziel und gleichzeitige Herausforderung sind 10 Gbit/s per Ethernet. In 18 Vorträgen – zum Beispiel von Jaguar Land Rover, Audi, BMW, Daimler, Renault, General Motors, Continental oder Infineon – beleuchtet der Automotive Ethernet Congress das gesamte Themenfeld rund um den Einsatz von Ethernet im Fahrzeug. Schwerpunkte sind dabei:

  • Physical Layer,
  • Architektur,
  • AVB/TSN sowie
  • Safety & Security.

In Hinsicht auf das autonome Fahren und die stetig zunehmende Vernetzung spielt insbesondere das Thema Secu­rity auf dem AEC 2018 eine wichtige Rolle. Wie wichtig die Cyber-Sicherheit ist, zeigte nicht erst der Hacker-Angriff auf den Tesla Model X in jüngster Vergangenheit, bei dem nicht nur die Türen geöffnet oder das Licht gesteuert wurden, sondern es konnten auch die Bremsen betätigt werden.

Nur eine Sicherheitslücke – und der Einsatz Ethernet-basierter Fahrzeugnetzwerke birgt auch Sicherheitsrisiken – ist ausreichend, um das Fahrzeug zu manipulieren. In einer Safety-&-Secu­rity-Session zeigen Unternehmen wie BMW, Microchip, Escrypt und NXP, welche Hürden es zu meistern gilt und stellen Lösungsansätze vor.

Einen Erfolgsfaktor des vergangenen Automotive Ethernet Congresses stellten die fünf zweistündigen Workshops am ersten Kongresstag dar. Themen wie Standardisierung, eine zuverlässige Netzwerk-Architektur, Ethernet-/IP-Security, Sleep/Wake-up-Mechanismen nach Open Alliance TC-10 oder die Implementierung/das Testen eines robusten Protokoll-Stacks wurden hier gezielt diskutiert. Auch auf dem Automotive Ethernet Congress 2018 werden sich die Teilnehmer mit Problemstellungen, beispielsweise wie sich AVB/TSN-Endpunkt- und Switch-Implementationen validieren lassen oder wie Automobilhersteller und Tier-1-Zulieferer eine einfache In-House-Validierung sicherstellen können (OPEN TC8 v2), in der Tiefe auseinandersetzen und passende Lösungsansätze erarbeiten.

Die Themen der sechs parallel stattfindenden Workshops:

  • Wie lassen sich AVB/TSN-Endpunkt- und Switch-Implementationen validieren? Den Workshop leitet Alon Regev von Ixia.
  • Wie können Automobilhersteller und Tier-1-Zulieferer eine einfache In-House-Validierung sicherstellen (OPEN TC8 v2)? Durch den Workshop führen Thomas Schulze und Mike Schnabel von Spirent.
  • Einführung in AVB/TSN. John Simon von Intrepid gibt einen Einblick in Time-Sensitiv-Networking.
  • Statische vs. Dynamische Netzworkkonfiguration. Diesen Workshop leiten Hari Parmar von Jaguar Land Rover und Dr. Michael Ziehensack von Elektrobit.
  • Automotive Ethernet Traffic Engineering: Die Rollen von Switch und Prozessor dimensionieren. Dr. Rajeev Roy und Michael Johnston, beide von NXP führen durch den Workshop.
  • 10 Mbit/s Single-Pair Ethernet Multidrop Networks mit deterministischer Performance. Durch diesen Workshop führen Piergiorgio Beruto und Antonio Orzelli von CanovaTech.

Der Automotive Ethernet Congress wird durch eine begleitende Ausstellung von mehr als 40 Unternehmen abgerundet. Das gezeigte Portfolio reicht vom Halbleiter, über Steckverbinder und Kabelsysteme, Testlösungen bis hin zum kompletten Testsystem. Einen kleinen Rückblick über das Geschehen des letztjährigen Kongresses vermittelt die nachfolgende Bildergalerie.

Bilder: 23

Automotive Ethernet Congress 2017

Am 7./8. Februar 2017 fand zum dritten Mal sehr erfolgreich der Automotive Ethernet Congress in München statt.