Magdeburger Forschungsinstitut entwickelt intelligenten Leitkegel Verkehrsstörungen effizient managen

Cloud-basiertes Leitkegel-Management
Cloud-basiertes Leitkegel-Management

Das Magdeburger Forschungsinstitut ifak hat einen intelligenten Leitkegel entwickelt, der Verkehrsstörungen erfasst und situationsgerechte, zeitnahe und ortsgenaue Informationen liefert.

Aktuell können Störungen des Verkehrsflusses wie Unfälle, Behinderungen durch Fahrzeuge und Gegenstände, Mäharbeiten, Havarien, oder ungeplante Baustellen noch nicht immer rechtzeitig und vollständig erkannt und an andere Verkehrsteilnehmer weitergegeben werden. Zur reibungslosen Informationsweitergabe an andere Verkehrsteilnehmer hat das ifak den intelligenten Leitkegel entwickelt, der die zeitnahe, ortsgenaue Erfassung und Weitergabe von Informationen über Störungen des Verkehrsflusses sicherstellt.

 

Der Leitkegel verfügt über mehrere elektronische Module für Ortung und Kommunikation, mit denen u.a. eine selbständige, hochgenaue Verortung erfolgt. Durch die Verwendung von Methoden wie das Precision Point Positioning (PPP) und das Differential GPS (DGPS) lassen sich wesentlich höhere Genauigkeiten als mit normalem GPS erzielen, so dass eine spurfeine Verortung auf einer digitalen Karte erreicht werden kann.

Weitere Features, zum Beispiel die automatische Ermittlung der Länge einer Störung durch die digitale Vernetzung mehrerer intelligenter Leitkegel werden durch ein Cloud-basiertes Leitkegelmanagement ermöglicht. Die ermittelten Informationen zu Stör‑ und Sperrstellen werden erhoben, aufbereitet und über Mobil- und Sonderfunk an interne Zentralen sowie Plattformen weitergegeben. Eine Anbindung an die öffentliche Plattform »Mobilitäts Daten Marktplatz«wurde ebenfalls schon durch das ifak realisiert. Somit können Verkehrsteilnehmer auch über hohe Distanzen in Echtzeit über vorhandene Störungen auf ihrer Strecke informiert werden, indem über Internet, Radio (TMC), DAB, Leitsystemen oder künftig auch direkte Fahrassistenzsysteme diese orts- und zeitkritischen Daten abgerufen werden.

Aber auch im direkten Umfeld einer Stör‑ oder Sperrstelle profitieren die beteiligten Verkehrsteilnehmer von den Informationen des Leitkegels, indem sie durch Car2X-Nachrichten informiert werden. In beiden Anwendungsfällen können die Verkehrsteilnehmer ihre Routen und Fahrweisen der aktuellen Verkehrssituation gezielt anpassen und Störungen oder Sperrungen umfahren.