Automatisiertes Fahren Uber kooperiert mit Universität Arizona

Hochpräzises Kartenmaterial ist unabdingbar für automatisiertes Fahren.
Hochpräzises Kartenmaterial ist unabdingbar für automatisiertes Fahren.

Gemeinsam mit der Universität Arizona arbeitet Uber an der Entwicklung von optischen Sensoren für selbstfahrende Autos.

Uber forciert seine Arbeit an selbstfahrenden Autos. Das Start-up-Unternehmen gab eine Kooperation mit der Universität von Arizona bekannt, bei der es vor allem um Karten und optische Sensoren gehen soll. Zudem sollen Spezialfahrzeuge in dem US-Staat zum Erstellen digitaler Karten getestet werden.

Hochpräzise Karten sind das A & O für automatisiertes Fahren. Uber braucht zudem Karten zur Abrechnung der Fahrten über Smartphones. Uber hat vor kurzem große Teile des Karten-Geschäfts von Microsoft samt Kameras, Patenten und Rechenzentrum übernommen. Zudem wurde ein ehemaliger Chef der Google-Kartendienste engagiert.