Sicherheitselektronik TRW macht sich fit für teilautomatisiertes Fahren

TRW arbeitet am autonomen Fahren und hat im ersten Schritt Technologien für das teilautomatisierte Fahren entwickelt.
TRW arbeitet am autonomen Fahren und hat im ersten Schritt Technologien für das teilautomatisierte Fahren entwickelt.

TRW arbeit verstärkt an dem Thema autonomes Fahren. Erster Schritt: Technologien für das teilautomatisierte Fahren zu entwickeln. Diese wird der Automobilzulieferer auf der diesjährigen IAA präsentieren.

TRW entwickelt seine Technologien so weiter, damit diese den Fahrer immer mehr entlasten können. Das langfristige Ziel ist ein Autopilotmodus, bei dem der Fahrer verantwortlich bleibt, die Fahrzeugsysteme aber in der Lage sind, in bestimmten Situationen die Kontrolle zu übernehmen. So könnte beispielsweise der Stauassistent eigenständig das „Stop-and-Go“ im Stau regeln oder das Auto mit einem automatischen Ausweichmanöver einen Unfall verhindern.
Für das teilautomatisierte Fahren hat das Unternehmen moderne Umfeldsensorik entwickelt und will die Fahrzeughersteller mit Datenfusion, komplexen Algorithmen sowie der Integration diverser Fahrzeugsysteme unterstützen. Dazu zählen:

  • S-CAM 3
  • Radarsensor-Familie AC1000
  • Safety Domain Steuergerät

Die S-CAM 3 ist die nächste Generation der Monokamera von TRW und verfügt über eine sechsmal höhere Rechenleistung als das aktuelle Modell. Dank des leistungsfähigeren EyeQ3-Chips ermöglicht der Sensor automatische Vollbremsungen zur Vermeidung von Kollisionen sowie einen verbesserten Schutz von Fußgängern.

Die neue modulare Radarsensor-Familie AC1000 eignet sich für Front-, Heck- und Seitenapplikationen. Die weiterentwickelte Radartechnologie ermöglicht eine 360° Umgebungserkennung einschließlich der Erkennung von Fußgängern.

Bei der Safety Domain ECU handelt es sich um ein zentrales AUTOSAR-fähiges Sicherheitsdomänen-Steuergerät, das verschiedene Chassis- und Fahrerassistenzfunktionen integriert. In der nächsten Generation wird TRW das Niveau der Datenfusion noch weiter erhöhen, um eine 360-Grad-Sensierung sowie Kollisionsminderung zu implementieren.

Bilder: 3

Teilautomatisiertes Fahren

Schlüsseltechnologien von TRW