Autonomes und vernetztes Fahren Startschuss für das Testfeld Niedersachsen gefallen

Das Land Niedersachsen hat zusammen mit dem DLR in Braunschweig das Testfeld Niedersachsen für automatisiertes und vernetztes Fahren gestartet.
Das Land Niedersachsen hat zusammen mit dem DLR in Braunschweig das Testfeld Niedersachsen für automatisiertes und vernetztes Fahren gestartet.

Im niedersächsischen Wirtschafts- und Verkehrsministerium ist der Startschuss für das Testfeld Niedersachsen für automatisiertes und vernetztes Fahren gefallen. Dazu sind Minister Lies und Vorstand Lemmer vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ein Memorandum of Understanding eingegangen.

Bereits in diesem Jahr wird damit begonnen, das Testfeld auf 280 Streckenkilometern im Raum Hannover-Wolfsburg/Braunschweig-Salzgitter einzurichten. Involviert sind Teile der A 2, A 7, A 39 und A 391, der B 3, B 6 und B 243 sowie auch Bereiche des Stadtgebietes Braunschweig.

Das Land Niedersachsen und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) investieren in den schrittweisen Aufbau des Testfeldes gemeinsam fünf Millionen Euro.