Sensor-basiertes Stabilisierungssystem für Caravans

Mit ETS02 hat Knott ein auf einem Beschleunigungssensor basierendes Stabilisierungssystem für Caravans mit sehr kurzer Reaktionszeit entwickelt, das Gespannfahrer vor den Gefahren eines schlingernden oder ausbrechenden Caravans schützt.

Der im hinteren Teil des Caravans untergebrachte Beschleunigungssensor detektiert in auftretende Querkräfte. Dadurch erkennt das System eine Schlingerbewegung zu einem sehr frühen Zeitpunkt und veranlasst das hydraulisch arbeitende System, die Auflaufbremse in Sekundenbruchteilen zu aktivieren. Auch bei hoher Geschwindigkeit wird das Gespann schon nach wenigen Metern gestreckt und verhindert ein »Aufschaukeln« des Caravans. Um die Schutzwirkung weiter zu steigern, lässt sich das Stabilisierungssystem mit den selbstnachstellenden Bremsen von Knott kombinieren.

Hobby Caravans lassen sich bereits ab Werk mit dem ETS02-System ausstatten oder bei bereits genutzten Caravans lässt auch nachrüsten. Ein Vorführen beim TÜV ist nicht erforderlich, da das System über eine allgemeine Betriebserlaubnis verfügt. Das ETS02 besteht aus folgenden vier Komponenten:

  • Dem Beschleunigungssensor, der sehr schnell Querkräfte detektiert und so Schlingerbewegungen frühzeitig erkennt. Dieser ist im hinteren Bereich des Caravans untergebracht.
  • Dem Ventilblock, der sowohl den Rechner als auch die Hydraulik-Komponenten beherbergt.
  • Den Hydraulikleitungen, die die Bremskraft direkt zur Bremse übertragen.
  • Dem Betätigungszylinder, der die Auflaufbremse aktiviert.

Die weiteren technischen Details des Stabilisierungssystems im Überblick:

  • Versorgungsspannung 9 – 16 V DC
  • maximale Stromaufnahme 6 A
  • Betriebstemperaturbereich -20 bis 65°C