Mehr Kundenservice durch Vernetzung Partnerschaft von IBM und BMW zur offenen Plattform

Mit dem Zukauf von ITK Engineering soll die Position von Bosch im Markt für Entwicklungsdienstleistungen gestärkt werden.
IBM und BMW arbeiten am gemeinsamen Pilotprojekt für zusätzlichen Fahrerservice durch Vernetzung.

BMW hatte bekannt gegeben, dass BMW CarData einen sicheren und transparenten Zugang zu Dienstleistungen von Drittanbietern ermöglichen wird. Als Pilot-Partner hat IBM nun die Cloud-Plattform Bluemix angebunden.

BMW bietet eine offene Daten-Plattform für die weitere Fahrzeugvernetzung an. BMW ConnectedDrive Kunden ist es dadurch möglich, die Telematik-Daten ihrer Fahrzeuge mit Dritten zu teilen. Als Pilot-Partner hat IBM nun die Cloud-Plattform Bluemix an BMW CarData angebunden.

Die IBM Cloud-Plattform Bluemix gibt Entwicklern Zugang zu einem umfangreichen Service-Katalog. Die Plattform unterstützt IBM oder andere Partner, neue Anwendungen zu entwickeln und zu betreiben. Voraussetzung für jeglichen Service ist die aktive Bereiterklärung der Kunden, ihre verschlüsselten Telematik-Daten zu teilen. Somit können Fahrzeugdaten mit Hilfe der kognitiven und analytischen Fähigkeiten von »IBM Watson IoT« ausgewertet und genutzt werden. Drittanbieter, wie beispielsweise Werkstätten oder Versicherer, können damit den Kunden vollkommen neue Services bieten.

Darüber hinaus wird IBM als neutrale Server-Instanz für den erweiterten Daten-Zugang fungieren. Dies erlaubt die Sammlung von Daten aus BMW Fahrzeugen ebenso wie von anderen Herstellern. In dieser Rolle wird IBM dabei helfen, die Vision einer sicheren und offenen Fahrzeug-Plattform zu realisieren, wie sie von vielen Akteuren im Mobilitäts-Umfeld gefordert wird. IBM ist überzeugt, dass eine neutrale Server-Instanz durch die Bereitstellung eines einzigen Zugangs für unterschiedliche Partner die Innovationen fördert . Der standardisierte Zugriff auf Fahrzeugdaten unterschiedlicher Hersteller reduziert die Kosten für die Daten-Integration und realisiert einen fairen Wettbewerb.

Erste Angebote und Kundenservices als Ergebnis der Partnerschaft werden im Herbst 2017 erwartet.