Melexis LIN-Bus-IC MLX80030 mit ausgezeichnetem EMV-Verhalten

Der MLX80030 ergänzt das Angebot an LIN-Bus-ICs von Melexis.
Der MLX80030 ergänzt das Angebot an LIN-Bus-ICs von Melexis.

Melexis hat mit dem MLX80030 sein Produktfolio im Bereich LIN-Bus-ICs erweitert. Der Baustein ist anschlusskompatibel zu bestehenden LIN-Bausteinen wie dem ATA6623/29 und TJA1028. Der MLX80030 verfügt über einen Physical Layer LIN-Transceiver (nach LIN 2.x und SAEJ2602) mit einem 3,3-V-Spannungsregler, der über einen RESET-Ausgang für den System-Mikrocontroller verfügt.

Der Transceiver von Melexis wird im 0,35-µm-HV-CMOS-Prozess gefertigt und ist auf minimalen Stromverbrauch getrimmt. Im Standby-Modus werden 15 µA Strom verbraucht. Die integrierte Standby-Management-Funktion erlaubt ein „Wake-up“ des Bausteins über den LIN-Bus oder direkt über den angeschlossenen Mikrocontroller (oder andere externe Quellen). Wird ein RESET-Ausgangssignal erzeugt, lässt sich der Aufwand an externen Schaltkreisen für den Mikrocontroller verringern.

Der MLX80030 garantiert die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), die für eindrahtige Bussysteme erforderlich ist. Zu den Selbstschutzfunktionen des Bausteines zählen eine integrierte Lastbegrenzung, Abschaltung bei Übertemperatur und ein 40-V-Load-Dump-Schutz. Die Festigkeit gegenüber elektrostatischen Entladungen (ESD) handhabt direkte Entladungen >20 kV und indirekte Entladungen >15 kV (nach IEC61000-4-2).