Hella LED-Kennleuchte verbessert Straßenverkehrssicherheit

Ein integrierter Lichtsensor passt die Helligkeit der Leuchte automatisch an Umgebungslicht an.
Ein integrierter Lichtsensor passt die Helligkeit der Leuchte automatisch an Umgebungslicht an.

Hella hat Anfang April 2013 die Kennleuchte K-LED 2.0 auf den Markt gebracht, die durch ihre hohe Warnwirksamkeit sowohl die Sicherheit des Fahrers als auch die aller Verkehrsteilnehmer erheblich verbessern soll.

Bei der Kennleuchte von Hella kann der Fahrer je nach Einsatzsituation über einen Schalter oder per Programmierung zwischen rotierendem und blitzendem Warnsignal wählen. 20 Hochleistungs-LEDs sowie ein Spezialreflektor ermöglichen eine optimale Ausleuchtung, so dass das Signal sofort wahrgenommen wird. Zudem lässt sich zwischen 16 Warnsignalen wählen: 14 blitzende und zwei rotierende Frequenzen, die je nach Straßenverkehrszulassung zum Einsatz kommen können. Der integrierte Lichtsensor erfasst das Umgebungslicht und passt auf Basis der ermittelten Daten, die Helligkeit der Leuchte automatisch an (Tag- und Nachtmodus). Auf diese Weise wird am Tag eine optimale Warnwirksamkeit erzielt; bei Nacht die Helligkeit reduziert, so dass Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.

Durch die LED-Technologie hat die Kennleuchte eine maximale Leistungsaufnahme von 30 W und eignet sich damit für den Dauereinsatz. Zudem ist sie aufgrund der langen Lebensdauer der Leuchtdioden praktisch wartungsfrei. Ein weiterer Vorteil besteht in der kompakten Bauform: Die schlagfeste, flache Lichthaube schützt das Produktinnenleben gegen äußere Gewalteinwirkung. Die K-LED 2.0 ist staubdicht und kann kurzzeitig unter Wasser getaucht werden. Damit erfüllt sie die Anforderungen der IP 67-Schutzart. Durch die Multivoltage 10-32 Volt Betriebsspannung ist die Leuchte für 12 und 24 V Bordnetzspannung geeignet und so flexibel in verschiedenen Fahrzeugen einsetzbar. Da sie ohne bewegliche Teile konstruiert wurde, hält sie Erschütterungen und Vibrationen optimal stand. Der speziell bearbeitete und beschichtete Sockel ist zudem bestens gegen Korrosion und aggressive Substanzen wie Salze und Laugen geschützt. Die K-LED 2.0 ist ECE R65-zertifiziert, erfüllt die Normen der Funkentstörung ECE R-10 Leitungsgeführt Klasse 5 (CISPR25) und ist für Gefahrguttransporte nach GGVSE/ADR zugelassen. Sie ist in den Signalfarben gelb, blau, rot und grün erhältlich.