Renesas und Escrypt kooperieren Kombinierte Hard-/Software-Lösung für High-Level-Security

Kooperation
Gemeinsame Lösung von Renesas und Escrypt verbessert die Sicherheit autonomer Fahrzeuge.

Renesas Electronics und Escrypt arbeiten gemeinsam an einer integrierten Hard- und Software-Plattform für High-Level-Security von Automotive-Steuergeräten, die Sicherheit vernetzter und hochautomatisierter Fahrzeuge verbessern soll.

Bei der neuen kombinierten Hard-/Software-Plattform werden die automotive Safety-Mikrocontroller (MCUs) der RH850/P1x-C-Reihe von Renesas, welche funktionale Sicherheit, Security und Netzwerktechnologien auf einem Chip vereinen, mit Escrypts Security-Software-Stack für Hardware-Security-Module, CycurHSM, verbunden. Hierdurch werden hochkomplexe Security-Lösungen für Fahrzeuge ermöglicht und Entwicklungszeiten verkürzt. Zudem wirkt sie als Beschleuniger des autonomen Fahrens, indem sie es ermöglicht, die erforderlichen Safety- und Security-Funktionen schneller zu verwirklichen. In autonomen Fahrzeugen werden Infotainmentsysteme, Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation (V2V) und Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Netzwerke (V2I) allgegenwärtig sein. Durch die Verknüpfung dieser Netzwerke werden Informationen über die Straßenbedingungen und andere sicherheitsrelevante Daten, die das Fahrverhalten beeinflussen können, ausgetauscht. Dementsprechend ist es wichtig, die Systeme mit Hilfe von massiven Sicherheitsmaßnahmen vor unerlaubten Zugriffen von außen zu schützen.

Die RH850/P1x-C-Reihe erfüllt die wesentlichen Sicherheitsanforderungen in Fahrzeugsystemen, indem sie ein Hardware-Security-Modul (HSM) mit einem Co-Prozessor verbindet, der Datenverschlüsselung, -authentifizierung und die Berechnung von Zufallszahlen unterstützt. Der Security-Software-Stack CycurHSM passt optimal zu RH850/P1x-C-MCUs und ergänzt die hardwarebasierten Sicherheitsfunktionen mit zusätzlichen Security-Services wie sicherem Booten, Flashen und Debuggen.

Doch auch vor der Einführung absolut autonom fahrender Verkehrsmittel machen neue Anwendungsfälle wie Software-Updates Over-the-Air (SOTA/FOTA) und ADAS und die daraus resultierende Kommunikation im Fahrzeug eine höhere ECU-Sicherheit erforderlich, um das Fahrzeugsystem vor unerwünschten Zugriffen und Manipulationen zu bewahren. Daher sind neben Schutz-Software auch heute schon Hardware-basierte Security-Systeme in der ECU wichtig.