Firmengründung Hella und TMD Friction starten Joint Venture für Bremssysteme

Jürgen Victor, Dr. Wolfgang Ollig, beide HELLA, John Hudson und David Baines, beide TMD (von links nach rechts) nach der Vertragsunterzeichnung.
Jürgen Victor, Dr. Wolfgang Ollig, beide Hella, John Hudson und David Baines, beide TMD (von links nach rechts) nach der Vertragsunterzeichnung.

Hella und TMD Friction haben nach Genehmigung der zuständigen Kartellbehörden das bereits angekündigte Joint Venture für Bremssysteme gegründet. Unter dem Markennamen Hella Pagid Brake Systems werden die beiden Partner Bremskomponenten und -zubehör für den Kfz-Ersatzteilmarkt entwickeln.

Das Gemeinschaftsunternehmen mit Hauptsitz in Essen, an dem beide Partner zu 50 Prozent beteiligt sind, wird als eigenständige Gesellschaft ihre Geschäftstätigkeit am 2. Mai 2013 aufnehmen. Dabei profitiert das JV von den sich ergänzenden Kompetenzen der beiden Unternehmen. Die Produkte des Gemeinschaftsunternehmens werden künftig über die globale Handelsorganisation von Hella vertrieben. Das Unternehmen erweitert durch die Zusammenarbeit sein Produktportfolio um Bremskomponenten in Erstausrüstungsqualität unter einer starken Marke und eröffnet sich damit ein weiteres attraktives Segment im Verschleißteilemarkt.

Das Joint Venture wird bereits zum Marktstart über rund 4.400 Produkte von Bremsbelägen und -scheiben über Bremsenflüssigkeit bis Zubehör verfügen. Perspektivisch soll das Produktprogramm weiter ausgebaut werden, um auf Kundenwünsche noch besser einzugehen. So werden in naher Zukunft beispielsweise weitere Produktgruppen wie Bremshydraulik und Werkzeuge ins Programm aufgenommen.