Verkehrssicherheit per App Freie Fahrt für Rettungskräfte – durch eine Rettungsgasse

Hinweis per App zur Bildung einer Rettungsgasse.
Visueller Hinweis per App zur Bildung einer Rettungsgasse.

Oftmals sind Sekunden entscheidend – daher ist die Wichtigkeit einer Rettungsgasse unbestritten. Bisherige Appelle sind häufig erfolglos, sodass Rettungskräfte nur mühsam den Unfallort erreichen. Eine Aufklärungskampagne inklusive App soll jetzt für freie Rettungswege sorgen.

Gerade in der Ferienzeit zählen kilometerlange Staus oder auch stockender Verkehr zu den üblichen Verkehrsvorkommen. Oft aus unerklärlichen Gründen, aber häufig auch aufgrund eines Unfalls – und in diesem Fall ist eine schnelle Ankunft der Rettungskräfte am Unfallort wichtig.

Wie bilde ich eine Rettungsgasse?

Die Fahrzeuge auf der linken Spur fahren an den linken Fahrbahnrand, die Autos auf den restlichen Spuren fahren nach rechts. Der Standstreifen muss allerdings frei bleiben.

Kampagne klärt auf

Eine Aufklärungskampagne von ADAC, BMW, der Hochschule Landshut und dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr beschäftigt sich nun intensiv mit der Bildung einer Rettungsgasse. Die Hochschule Landshut entwickelte im Rahmen der Kampagne die App »Rettungsgasse«. Verkehrsteilnehmer werden zukünftig beispielsweise über die App auf das Bilden einer Rettungsgasse hingewiesen. »Ein Unfall! Bitte bilden Sie eine Rettungsgasse!«, könnte die akustische Aufforderung der App sein.

Der bayerische Verkehrsminister Joachim Herrmann hofft, dass somit zahlreiche Handy-Besitzer zu ihrer eigenen Sicherheit erreicht werden können. Die App soll bis Ende des Jahres in das Verkehrsinformationssystem »Bayern-Info« integriert sein. Die Kampagne beinhaltet zusätzlich eine Informationsbroschüre in mehreren Sprachen, schärfere Verkehrskontrollen sowie 160 zusätzliche Banner an Autobahn-Brücken, die alle auf die lebenswichtige Rettungsgasse hinweisen.

Zudem sieht ein Entwurf des Bundesrats vor, dass ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro fällig wird, wenn der jeweilige Verkehrsteilnehmer keine Rettungsgasse bildet.