Fahrerassistenz Freescale und Broadcom ermöglichen Rundumsicht-Kameras für den Mittelklassebereich

Integrierte Lösung aus Mikrocontroller und PHY: Der Qorivva MPC5606E von Freescale und Broadcom.
Integrierte Lösung aus Mikrocontroller und PHY: Der Qorivva MPC5606E von Freescale und Broadcom.

Freescale Semiconductor und die Broadcom Corporation haben zusammen eine in einem Gehäuse integrierte Lösung mit einem Mikrocontroller und einem PHY entwickelt, die für den Einsatz in 360-Grad-Kamerasystemen gedacht ist. Dabei handelt es sich um den Qorivva MPC5606E.

Mit dem in einem 8 mm x 8 mm großen Gehäuse untergebrachten Qorivva MPC5606E lassen sich die Abmessungen von Kameramodulen für die Automobiltechnik um bis zu 50 Prozent reduzieren.

Einen wesentlichen Beitrag zu den Vorteilen des Freescale Bausteins in puncto Größe und Rechenleistung hat die Integration des BroadR-Reach Automotive Ethernet PHY von Broadcom geleistet. Die integrierte Ethernet-Lösung ermöglicht die Kompression und schnelle Übertragung von Videodaten im ganzen Auto.

Die Komponente verfügt über folgende Funktionen:

  • 64 MHz Rechenkern auf Basis der Power Architecture®-Technologie
  • 512K Flash und 96K SRAM
  • Bildkompression über einen Motion-JPEG-Encoder
  • IEEE1588 Time Stamping-Modul
  • BCM89810 BroadR-Reach PHY
  • 8x8mm MAPBGA-Gehäuse mit 121 Kontakten

Erste kleinere Musterstückzahlen der Qorivva-MCU MPC5606E mit integriertem Broadcom-PHY stehen bereits zur Verfügung.