Lattice FPGAs optimieren Fahrerassistenzsysteme

Die FPGA-Serie LA-LatticeECP3 kommt zukünftig auch im Klein- und Mittelklassenwagen-Segment zum Einsatz.
Die FPGA-Serie LA-LatticeECP3 kommt zukünftig auch im Klein- und Mittelklassenwagen-Segment zum Einsatz.

Lattice Semiconductor hat die neue FPGA-Familie LA-LatticeECP3 auf den Markt gebracht, die in sämtlichen Fahrzeugklassen und Autozubehörprodukten aller Art eingesetzt werden kann. Die Serie bestehend aus sechs Typen.

Bei den kompakten, AEC-Q100-zertifizierten Baureihe handelt es sich um eine Plattform mit inte­grierten SERDES-Funktionsblöcken. Diese verbrauchen nur halb so viel Strom wie vergleich­bare Multi­proto­koll-SERDES, so der Hersteller. Die FPGAs enthal­ten außer­dem leistungs­fähige Funktionsblöcke für digitale Signal­verar­beitung, High-Density-Speicher­blöcke, program­mier­bare DDR3-Speicher­schnitt­stellen und bis zu 35K Look-up-Tabel­len-Kapa­zi­tät. Darüber hinaus bietet die Baureihe bis zu sechs Bänke konfi­gu­rier­barer I/O-Blöcke und vier 3-Gbit/s-SERDES zur einfachen Anbindung von Fahrzeugnetz­werken, Kom­po­nenten und Techno­logien.

Die FPGAs sind im 10 mm x 10 mm großen Gehäuse untergebracht und ermög­lichen es, opti­mierte Fahrerassistenz­systeme zu imple­men­tie­ren. So können beispiels­weise Seitenspiegel durch hoch­auflö­sende Kamera­systeme ersetzt werden. Das Videokamera-Ent­wick­lungs­kit HDR-60 von Lattice verein­facht die Ent­wick­lung von Lösungen in den Bereichen Kollisionsvermeidung, Fahrerassistenz, Infotainment und Telematik. Eine hoch­auflö­sende Videokamera anstelle eines Außen­spiegels erhöht nicht nur die Sicher­heit, sondern verbes­sert auch die Aerodynamik des Fahr­zeugs und senkt dadurch den Kraftstoffverbrauch.

Des Weiteren stellt die Serie eine Lösung für die Aufbereitung von Sensorsignalen dar; sie ermög­licht es dadurch, die Anzahl der in einem Auto­mobil verbauten Sensoren kosten­günstig zu erhöhen. Mit den Bausteinen lassen sich auch moderne cloud-basierte Infotainment-Systeme und die Integration von Smartphones und ähnlichen Geräten in sämtlichen Fahrzeugen realisieren.