Renesas und TTTech Entwicklungskooperation für ADAS-Plattformlösung

Renesas und TTTech wollen gemeinsam eine neue Automotive-Plattform entwickeln. Dabei handelt es sich um eine ECU-Entwicklungsplattform für moderne Fahrerassistenz-Anwendungen.

Die Plattform integriert die Renesas Automotive-Control-Mikrocontroller (MCUs) RH850/P1x sowie die R-Car- SoCs mit der Softwareplattform TTIntegration von TTTech als Basis für komplexe Automotive-Lösungen wie das hoch automatisierte Fahren. Ein wichtiger Bestandteil der Plattform ist das Deterministic Ethernet von TTTech – eine echtzeitfähige Ethernet-Backbone-Lösung für die Kommunikation. Neben der physischen Integration soll die die Plattform auch eine parallele Entwicklung und Integration individueller Software-Komponenten von mehreren Anbietern ermöglichen.

Derzeit steigen die Erwartungen an autonome Fahrzeuge und damit der Bedarf an automatisierten Funktionen, wobei gleichzeitig niedriger Stromverbrauch nachgefragt wird. Die zunehmende Fülle an Sensordaten, deren Bewertung und die daraus folgenden vorzunehmenden Aktionen erfordern Hardware- und Software-Implementierungen mit einem hohen Maß an Rechenleistung und funktionaler Sicherheit.

Das Zusammenspiel unterschiedlicher Sensoren und Funktionen bedingt darüber hinaus neue Herausforderungen für die Implementierung der Software, da Technologien von verschiedenen Lieferanten parallel zueinander entwickelt und so nahtlos wie möglich miteinander integriert werden müssen. Unterschiedliche Softwarepakete müssen die Ressourcen der verfügbaren CPUs, der Hardware-Beschleuniger und Kommunikationsnetze gemeinsam im Betrieb nutzen, ohne dabei andere Applikationen zu blockieren, die ebenfalls auf die gemeinsamen Ressourcen zugreifen. Die Zusammenarbeit zwischen Renesas und TTTech soll genau diese Herausforderungen im Bereich der Softwareimplementierung adressieren

Zum Thema

Renesas: Entwicklungs-Kit für Surround-View-Anwendungen
Fahrerassistenzsysteme und Infotainment: Highlights auf der CES 2016
Daimler: Serienfahrzeug mit Testlizenz zum autonomen Fahren