Mitsubishi auf der CeBIT 2017 Die Zukunft des autonomen Autos

Das Satelliten-System Quasi-Zenith liefert zentimetergenaue Positionsdaten und sorgt somit für mehr Sicherheit beim autonomen Fahren.
Das Satellite-System Quasi-Zenith liefert zentimetergenaue Positionsdaten und sorgt somit für mehr Sicherheit beim autonomen Fahren.

Auf der CeBIT 2017 präsentiert Mitsubishi Electric die Zukunft des Autofahrens: Damit die Fahrzeuge ihren Weg immer zuverlässig finden, kartografiert der japanischer Hersteller höchstpräzise Straßenkarten in 3-D mit zentimetergenauen Positionsdaten. Doch das Unternehmen hat noch mehr zu bieten.

Für die Verwirklichung von autonomen Fahrzeugen ist ein hohes Level an Präzision erforderlich. Genau das möchte Mitsubishi Electric mit neuen Konzepten und Entwicklungen erreichen und vorantreiben. Besonders präzise Straßenkarten sind für autonome Fahrzeuge von Bedeutung, damit das Auto auch selbstständig den gewünschten Weg findet und sich nicht verfährt. Der japanische Hersteller geht noch einen Schritt weiter und hat ein System entwickelt, mit dem höchstpräzise Straßenkarten in 3-D angefertig werden. Das und noch mehr präsentiert Mitsubishi Electric auf der CeBIT 2017. Hier eine kleine Übersicht:

Bilder: 6

Mitsubishi Electric auf der CeBIT 2017

Mitsubishi Electric präsentiert auf der CeBIT 2017 die Zukunft des Autofahrens.

Der Stand von Mitsubishi Electric befindet sich in Halle 4, Stand A38/24.