Prognosen für Fehlfunktionen Das gläserne Fahrzeug

Das gläserne Auto: Mit der Prognosesoftware von Cassantec können Probleme und Ausfälle rechtzeitig erkannt werden.
Das gläserne Auto: Mit der Prognosesoftware von Cassantec können Probleme und Ausfälle rechtzeitig erkannt werden.

Reisen mit dem Auto können sich wegen unerwarteten Ausfällen unangenehm in die Länge ziehen. Doch der Fahrer kann Zeit und Nerven sparen, wenn Störungen rechtzeitig vorher gesagt werden. Mit der Störungsprognose-Software von Cassantec kann das Auto nichts mehr verbergen – es wird zum gläsernen Auto.

Eine Autofahrt von Berlin nach München dauert ungefähr sechs Stunden – aber nur, wenn das Fahrzeug ohne Zwischenfälle durchfahren kann und die Fahrt nicht durch unerwartete Ausfälle auf unbestimmte Zeit verlängert wird. Zwar bringen Autobesitzer ihre Fahrzeuge zu festgelegten Zeitpunkten und in regelmäßigen Abständen zur Inspektion, doch in der Zeit dazwischen können Probleme nicht aufgedeckt werden.Langfristige Störungsprognosen, die Zeithorizonte angeben, wann Autozustände kritische Bereiche erreichen, können darüber Aufschluss geben. Seit einiger Zeit setzt sich Moritz von Plate, CEO von Cassantec mit derartigen Prognosen für die Industrie auseinander. »Wir haben eine Software entwickelt, die mithilfe stochastischer Algorithmen Störungen an Maschinen erkennt«, erläutert von Plate. Damit können Nutzer ihre Wartungspläne für Anlagen anpassen und Ausfallzeiten vermeiden.

Die Übertragung stochastischer Techniken – wie die Software Cassantec Prognostics – trägt dazu bei, auch für Fahrzeuge genaue Prognosen zu liefern. »Langfristige Störungsprognosen geben zukünftig kritische Autozustände an. Sie verdeutlichen, wann für den Autofahrer der beste Zeitpunkt zum Beheben eines Problems ist. Letztlich erhalten Fahrer auch Einschätzungen, ob das Auto den nächsten geplanten Wartungstermin ohne Zwischenfall erreicht. Die Umsetzung von Prognoselösungen für Personenfahrzeuge stellt den nächsten Schritt in der Entwicklung dar«, fasst von Plate zusammen. So erhöhen Fahrzeugbesitzer Laufzeiten und sparen Kosten für Reparaturen ein. Eine derartige Prognose umfasst Defekte an Ölfiltern, Brems- und Luftfilterdefekte ebenso wie zum Beispiel Lichtmaschinen- und Batteriedefekte.

Das Sammeln von Daten zu Öltemperatur, der Geschwindigkeit, Bremsbetätigung oder der elektrischen Spannung vor und nach dem Motorstart, dienen als Basis für die Nutzung einer Software wie Cassantec Prognostics für Autos. Werden die Informationen mit Datenmaterial aus periodischen Analysen ergänzt, liegt eine Grundlage zur Aufstellung von Prognosen vor.