Sichere Vernetzung durch IT-Sicherheit Continental erwirbt Argus Cyber Security

Israelisches Start-up Argus Cyber Security wird Teil der Continental-Tochter Elektrobit.
Israelisches Start-up Argus Cyber Security wird Teil der Continental-Tochter Elektrobit.

Durch die zunehmende Vernetzung richtet sich der Fokus mehr auf die sichere Mobilität. Continental erwirbt das Start-up-Unternehmen Argus Cyber Security als Teil von Elektrobit. Mehrschichtige End-to-End-Dienste sowie sichere, drahtlose Software-Updates sollen entwickelt werden.

Fahrzeuge werden immer stärker vernetzt und Software ist der wichtigste Wegbereiter für Innovationen im Bereich intelligenter, effizienter und automatisierter Mobilität. Bis zum Jahr 2020 werden hunderte Millionen der vernetzten Fahrzeuge auf den weltweiten Straßen unterwegs sein und als Teil des Internet of Everything kommunizieren. Die Kehrseite der Entwicklung ist, dass die vernetzte Mobilität zu einem potenziellen Ziel für Hacker-Angriffe wird und damit Risiken für Menschen und Sachwerte mit sich bringt. Automobilhersteller und Zulieferer arbeiten daran, die Risiken durch geeignete Strategien und Gegenmaßnahmen zu minimieren.

Um die Kompetenzen im Bereich der IT-Sicherheit für Kraftfahrzeuge auszubauen, übernimmt Continental das Unternehmen Argus Cyber Security als Teil der Continental-Tochter Elektrobit. Der Automobilzulieferer möchte durch die zusätzliche Kompetenz verschiedene Produkte und Dienste für die Kunden entwickeln, um die Mobilität intelligenter und sicherer zu machen.

»Damit die intelligente Mobilität der Zukunft nicht zum Drahtseilakt ohne Sicherheitsnetz wird, steht IT-Sicherheit fürs Fahrzeug an oberster Stelle unserer Prioritätenliste. Mit Argus Cyber Security haben wir nun ein weltweit führendes Unternehmen für Cyber-Sicherheit im Fahrzeug an Bord und können zusammen ein engmaschiges Sicherheitsnetz für die intelligente Mobilität knüpfen«, sagt Helmut Matschi, Mitglied des Vorstands von Continental und Leiter der Division Interior.

Mehrschichtige End-to-End-Produkte und -Dienste

Das 2013 von israelischen Cyber-Sicherheitsexperten gegründete Unternehmen Argus mit Sitz in Tel Aviv beschäftigt mehr als 70 Mitarbeiter und bietet umfassende, marktreife Produkte auf Basis von 38 erteilten oder angemeldeten Patenten. Um Fahrzeugherstellern eine schnelle Reaktion auf den steigenden Bedarf an IT-Sicherheitslösungen zu bieten, hat Argus umfangreiche Kooperationen geschlossen und bearbeitet bereits erfolgreiche Projekte mit Fahrzeugherstellern und Zulieferern in der ganzen Welt. Argus unterhält zudem Vertretungen in Japan, Deutschland und Nordamerika.

Gemeinsam werden die Unternehmen mehrschichtige End-to-End-Sicherheitsprodukte und -Dienste anbieten, darunter »Intrusion-Detection and -Prevention«, »Attack Surface Protection« sowie »Health-Monitoring and -Management« – für die IT-Sicherheit der Fahrzeugflotten.

Dank des ebenfalls zum Portfolio zählenden Security-Operations-Center (SOC) werden Fahrzeuge im Einsatz über ihre gesamte Lebensdauer geschützt. Die Unternehmen werden darüber hinaus auch Produkte für drahtlose Software-Updates zur Verfügung stellen.