Rohm Semiconductor Chipsets für Displays steigern Funktionssicherheit

Die neue Chipsets für LCDs von Rohm und Lapis Semiconductor sind optimiert für funktionale Sicherheit.
Die neue Chipsets für LCDs von Rohm und Lapis Semiconductor sind optimiert für funktionale Sicherheit.

Rohm und Lapis Semiconductor werden Chipsets zur Verfügung stellen, die speziell für die sichere Ansteuerung von Fahrzeug-LCDs, einschließlich hochauflösender Anzeigen für Navigationssysteme und Kombiinstrumente entwickelt wurden.

In den letzten Jahren ist in Fahrzeugen der Einsatz von LCDs für Kombiinstrumente, Navigationssysteme, elektronische Spiegel und andere Systeme signifikant gestiegen. Gleichzeit stieg auch die Nachfrage nach größeren Displays mit höherer Auflösung. Um solche Displays anzusteuern, sind mehr Treiber- und Steuerungskanäle erforderlich, was jedoch die Systemkonfiguration und -verifizierung erschwert und die Nachfrage nach geeigneten Chipsetlösungen verstärkt. Darüber hinaus muss man bei Anwendungen wie elektronischen Spiegeln, wo Störungen zu schweren Unfällen führen können, die Funktionssicherheit gewährleisten.

Die neuen Chipsets von Rohm verfügen über einen Gamma-Korrektur-IC, Timing-Controller (T-CON), Source-Treiber und Gate-Treiber für die Ansteuerung von HD/FHD-Displays sowie einen Power-Management-IC für die Stromversorgung. Jeder IC ist so ausgelegt, dass er nach Bedarf Diagnoseinformationen austauschen kann, um die im Automotive-Bereich geforderte Zuverlässigkeit zu erreichen und die Funktionssicherheit von Anzeigekomponenten gewährleistet.

Die Kompatibilität mit verschiedenen LCD-Konfigurationen, wie sie beispielsweise für Seitenspiegel oder Tachometer benötigt werden, ist gegeben. Der japanische Hersteller kann mit den Chipsets einen breiten Bereich von Spezifikationen abdecken und gleichzeitig eine Fehlererkennungsfunktion zur Sicherstellung des Betriebs integrieren.