Kooperation Bildverarbeitungsanwendungen für Fahrerassistenzsysteme schneller erstellen

Neusoft hat zusammen mit Freescale und Green Hills Software eine umfassende Lösung für Fahrerassistenzsysteme (ADAS) entwickelt. Ziel dieser Entwicklung war es, die Erstellung von Bildverarbeitungsanwendungen für Fahrzeuge der nächsten Generation maßgeblich zu beschleunigen und zu vereinfachen.

ADAS-Anwendungen mit Bildverarbeitung sind zunehmend mit Brems- und Lenksystemen verknüpft. Daher benötigen Entwickler und Systemhersteller schlüsselfertige Lösungen, die sowohl den strengen Protokollen für Automobilsicherheit als auch der ISO-Norm 26262 für funktionale Sicherheit entsprechen. Die gemeinsam von Neusoft, Freescale und Green Hills Software konzipierte Lösung für ADAS-Anwendungen soll diesen Herausforderungen gerecht werden. Aufwendige Entwicklungsprozesse sowie Überschreibungen komplexer Algorithmen sollen maßgeblich gestrafft werden, sodass den Herstellern die Hardware unmittelbar bereitgestellt werden kann. Weitere Vorteile sind eine beschleunigte Produkteinführung am Markt sowie deutliche Kostensenkung.

Die Lösung bündelt das Know-how von drei Spezialisten: Neusoft stellt die für ADAS-Anwendungen mit Bildverarbeitung hochentwickelte, Silizium-fähige Software. Die Bilderkennungsprozessoren arbeiten mit der APEX-IP-Technologie Image Cognition Processing (ICP) von Freescale sowie den notwendigen Toolkits und Entwicklungsbibliotheken von CogniVue. Von Green Hills Software stamm das sicherheitszertifizierte Integrity-Betriebssystem sowie die Entwicklungsumgebung Multi. Das Ergebnis ist eine sofort verfügbare, umfassende ADAS-Lösung, die auf der nach ISO-Norm 26262 zertifizierten ASIL-Software basiert. Konkrete Fahrerassistenzfunktionen sind z. B. Fußgänger- und Verkehrszeichenerkennung sowie Kollisionsvermeidung.