Delphi und BlackBerry QNX Betriebssystem-Plattform für autonomes Fahren

Um das autonome Fahren voranzutreiben, arbeitet Delphi künftig mit Blackberry QNX zusammen.
Um das autonome Fahren voranzutreiben, arbeitet Delphi künftig mit Blackberry QNX zusammen.

Delphi Automotive wird künftig mit Blackberry zusammenarbeiten, um für sein autonomes Fahrsystem ein Betriebssystem anbieten zu können. Beide Unternehmen wollen die Software-Performance und die funktionale Sicherheit ihres BS stärken, um die Technologie des autonomen Fahrens weiter voranzutreiben.

Delphis voll integrierte Lösung für das autonome Fahren »Centralized Sensing Localization and Planning« (CSLP ) wird im Jahr 2019 auf den Markt kommen. Sie bietet Automobilherstellern und für Automated Mobility on Demand (AMoD) eine  einsatzbereite Lösung für das autonome Fahren. Das Blackberry QNX OS for Safety wird dabei helfen, die Leistung und die funktionale Sicherheit der Software-Algorithmen und der Middleware von Delphis Ottomatika zu verbessern.

QNX SDP 7.0 bietet durch eine Reihe von Funktionen eine erweiterte, leistungsstarke Sicherheit auf Kernel-Level: u.a. Mikrokernel-Architektur, Dateiverschlüsselung, adaptive Zeitpartitionierung, ein Hochverfügbarkeits-Framework, Anomalie-Erkennung und eine mehrstufige, Policy-basierte Zugriffskontrolle. Das zuverlässige Betriebssystem von BlackBerry QNX schützt vor Systemfehlfunktionen, Malware- und Cyber-Attacken, indem es ein mehrstufiges, Policy-basiertes Sicherheitsmodell implementiert, das die Sicherheitstechnologie von BlackBerry enthält. Die OS-Sicherheitsarchitektur erfüllt ISO 26262 ASIL D.