24-Ghz-Radar für Fahrerassistenzsysteme

TRW hat mit dem AC100 ein 24-GHz-Mittelbereichsradarsystem entwickelt, das annähernd die gleichen Funktionen wie ein 77-GHz-Radarsystem bei geringeren Kosten bietet. Parallel dazu arbeitet TRW auch aktuell an der dritten Generation seines 77-GHz-Radars.

Das 24-GHz-Radarsystem eignet sich für eine Vielzahl von Sicherheitsfunktionen, wie Abstands- und Kollisionswarnung, Fahrsicherheitslösungen in der Stadt (urban safety) und adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC) mit »Follow-to-Stop«-Funktion. Die Integration mit reversiblen Rückhalte- sowie Bremssystemen und –funktionen, wie dem adaptiven Bremsassistenten oder dem Vorbefüllen der Bremsen (Prefill), ist ebenfalls möglich.

»Das AC100 hat eine Detektionsreichweite von bis zu 150 Metern und ist damit auch auf Autobahnen einsetzbar. Im Gegensatz zu laserbasierten Systemen, die auf klare Sicht angewiesen sind, funktioniert die Radartechnologie auch unter schwierigeren Wetterbedingungen wie Regen, Schnee oder Nebel«, erklärt Peter Austen, Direktor Fahrerassistenzsysteme bei TRW. »Früher wurden radarbasierte Sicherheitstechnologien nur im oberen Fahrzeugsegment eingesetzt, weil damit hohe Zusatzkosten für den Endverbraucher verbunden waren. Nun haben wir unser Portfolio erweitert und können diese Sicherheitstechnologien einem wesentlich breiteren Markt zugänglich machen«, ergänzt Peter Lake, Executive Vice President, Sales and Business Development bei TRW.