Elektrobit wählt Catapult-C-Synthesis zur Wireless-Entwicklung

Der Embedded-Spezialist Elektrobit setzt für die Entwicklung von Wireless-Hardware-Technologien auf das Catapult-C-Synthesis-Produkt aus dem Hause Mentor-Graphics.

Elektrobit entschied sich für das Catapult-C-Synthesis-Produkt aufgrund der Fähigkeit des Werkzeugs, reinen ANSI-C++-Code zu synthetisieren. Der Embedded-Spezialist nutzt das Design-Tool zur Entwicklung komplexer Wireless-Hardware, wie leistungsfähige Applikationen, die mobiles WiMAX der nächsten Generation ermöglichen.

Bei der Implementierung komplexer Designs wie einen Multiple-Input/Multiple-Output (MIMO)-Algorithmus müssen Hardware-Entwickler viele Entscheidungen bezüglich der Mikroarchitektur treffen, die großen Einfluss auf die Performance, Fläche oder Leistungs-Aufnahme der endgültigen Implementierung haben können.

Mit dem Catapult-C-Synthesis-Produkt ist eine automatische Generierung von RTL-Beschreibungen aus ANSI-C++-Quellcode möglich. Sowohl der Kernel-Algorithmus als auch die Schnittstelle enthalten dabei keine Zeitinformationen. Dadurch können Designs schneller implementiert, evaluiert und Anpassungen mit minimalen Aufwand vorgenommen werden.

Die SystemC-Verifikations-Erweiterung von Catapult ermöglicht zudem die Integration in Standard-SystemC-Verifikations-Plattformen und –Werkzeugen, die vollständig die ESL-Design- und Verifikations-Methodik unterstützen.