Elektrische und magnetische Felder von 0 Hz bis 400 kHz messen

Speziell für die Messung niederfrequenter elektromagnetischer Felder von 0 Hz bis 400 kHz ausgelegt ist das Feldmessgerät C.A 42 von Chauvin Arnoux.

Es vergleicht die Messwerte mit den Vorgaben der europäischen und weltweiten Normen von IEC, EN, DIN, UTE, VDE, BGV, ICNIRP, etc. und stellt sie als Absolutwerte in Volt pro Meter (V/m) oder Tesla (T) oder deren Vielfachen dar, sowie als Prozentsatz (%) der in den Normen vorgegebenen Grenzwerte.

Darüber hinaus kann das C.A 42 die Schwankungen der elektrischen oder magnetischen Feldstärken auch über der Zeit (Oszilloskop-Funktion) oder über der Frequenz (FFT-Analyse) anzeigen. Serienmäßig ist das Gerät mit einer eingebauten isotropen Magnetfeldsonde ausgerüstet, als Zubehör stehen vier weitere isotrope Sonden zur Verfügung: eine Sonde für elektrische Felder von 1 V/m bis 30 kV/m und drei Magnetfeldsonden von 10 nT bis 1 T.