ECU für Nutz- und Sonderfahrzeuge

Eine neue Steuergeräte-Familie eignet sich, dank IEC-61508-SIL2-Zertifizierung auch für sicherheitskritische Anwendungen.

TTControl, das auf elektronische Steuerungssysteme für Nutzfahrzeuge spezialisierte Tochterunternehmen der TTTech, hat eine neue modulare elektronische Architektur entwickelt. Diese elektronischen Steuergeräte der TTC-50-Familie bieten flexible Ein- und Ausgänge sowie funktionale Sicherheit entsprechend den internationalen Standards ISO 13849 PL d bzw. IEC 61508 SIL 2. 

Alle Ausgänge der ECU lassen sich auch als Eingänge konfigurieren. Die digitalen Eingänge können mit plus- oder masseschaltenden Sensoren verwendet werden. Für Temperaturfühler oder Stromschleifensensoren stehen analoge Eingänge zur Verfügung. Alle Optionen sind mittels Software konfigurierbar. Die Programmierung der Steuergeräte kann mit C oder CoDeSys erfolgen. Ein kleines Aufsteckmodul bietet die Möglichkeit das Standardprodukt um kundenspezifische Ressourcen zu erweitern. Das Modul ist mit frei verfügbaren Pins am Stecker verbunden und kommuniziert über eine serielle Schnittstelle mit der CPU der Hauptplatine.

Die Architektur des Steuergerätes umfasst eine Haupt-CPU (Infineon XC2287), welche die Applikation ausführt und eine Überwachungs-CPU. Diese überwacht die Haupt-CPU und die sicherheitsrelevanten Ein- und Ausgänge. Sobald ein Fehler diagnostiziert wird, öffnet sich ein interner Schalter, der alle Endstufen abschaltet und das Fahrzeug in den sicheren Zustand versetzt. Die Überwachungs-CPU verhindert unvorhergesehene Bewegungen des Fahrzeugs und gewährleistet damit die Sicherheit der Anwender.