Echtzeit für ».NET«

KW-Software hat die ».NET«-Technologie von Microsoft mit dem Laufzeitsystem »ProConOS embedded CLR« echtzeitfähig gemacht.

Für industrielle Embedded Systeme ist Echtzeit entscheidend. »ProConOS embedded CLR« stellt Multitasking und Events so zur Verfügung, dass bei der Codeausführung das Echtzeitverhalten sichergestellt wird. Hierzu wird echter Maschinencode in einem Ahead-Of-Time-Compiler (AOT) vor dem Starten der Applikation erzeugt. Der Code ist dabei sehr schnell: auf einem NIOS mit 50 MHz benötigt ein Befehl 150 ns, auf einem AMD 2200+ sogar nur 0,5 ns. Neben den Windows Betriebssystemen können beliebige Echtzeitbetriebssysteme sowie 16-, 32- und 64-Bit-CPUs unterstützt werden. Auch sind kompakte Embedded-Lösungen ohne Betriebssystem möglich. Aktuell sind Codegeneratoren für NIOS II und x86 verfügbar, weitere sind in Vorbereitung.

Geräte mit dem Laufzeitsystem können nicht nur in Hochsprachen programmierte Anwendungen, sondern auch aus »Multiprog« generierte IEC-61131-Applikationen ausführen. Hiermit stehen Anwendern neben den textuellen SPS-Sprachen wie Anweisungsliste und strukturierter Text auch grafische Sprachen wie Kontaktplan, Funktionsbausteinsprache und Ablaufsprache zur Verfügung, so dass Inbetriebnahme und Serviceänderungen einfacher werden. Bei Bedarf können verschiedene Hoch- und SPS-Sprachen in einer Applikation miteinander gemischt werden.

In der neuen Kompaktsteuerung ILC 150 von Phoenix Contact ist »ProConOS embedded CLR« bereits in einem freigegebenen Produkt im industriellen Einsatz. Im ILC 150 wird die NIOS-II-CPU von Altera verwendet.

EBV bietet mit »DBC2C20« ein Komplettpaket, dass ein Evaluierungs-Board mit Cyclone II und NIOS II, die Altera Quartus Entwicklungsumgebung, Microsoft Visual C# Express, KW-Software ProConOS embedded CLR und Multiprog enthält. Damit stehen die notwendigen Tools für die Embedded-Entwicklung inklusive der SPS zur Verfügung. Für die Entwicklung eigener Hardware, die auf dem DBC2C20 basiert, bietet EBV entsprechende Beratung.