Zink und Nickel statt Cadmium

Die neue schwarze Zink-Nickel-Oberfläche von Souriau ist ein gleichwertiger Ersatz für die bisherigen cadmierten Oberflächen, die vor allem in militärischen Geräten eingesetzt werden.

Mit der RoHS-Richtlinie wird die Verwendung von gefährlichen Stoffen wie z.B. Cadmium in elektronischen Geräten verboten. Die Richtlinie wurde ursprünglich für Elektrogeräte für die Verwendung im Haushalt beschlossen, immer mehr Anwender aus anderen Bereichen entschließen sich jedoch für den Einsatz cadmiumfreier, RoHS-konformer Steckverbinder. Hierbei spielt neben der dunklen nichtreflektierenden Farbe auch die Resistenz gegen Umwelteinflüsse, wie Salzwasser und bestimmte Chemikalien, sowie das Verhalten bei Hitze und Feuer eine entscheidende Rolle. Daneben muss die neue Oberfläche ebenfalls wie die cadmierte Oberfläche elektrisch leitfähig sein.

Die Souriau-Zink-Nickel-Oberfläche weist einen Gehäuse-Übergangswiderstand von 2,5mΩ auf, die Schirmung erreicht einen Wert von 90 dB bis zu 100 MHz Übertragungsraten. Erhältlich ist die schwarze Zink-Nickel-Oberfläche standardmäßig bei allen Steckverbindern MIL-DTL-38999 Serie III mit Schraubverschluss, ebenfalls unter qpl Normbezeichnung. Bis Ende dieses Jahres sollen auch die anderen Steckverbinder aus dieser MIL-Norm, die Serien I und II mit Bajonettverschluss mit Zink-Nickel-Oberfläche erhältlich sein.

Preis und Lieferzeit sind mit denen der bisherigen Beschichtungen vergleichbar.