Molex Vertikale SAS-Steckverbinder

Die iPass+ zHD Steckverbinder von Molex entsprechen den Anforderungen von SAS-3 und dem geplanten SAS-4.
Die iPass+ zHD Steckverbinder von Molex entsprechen den Anforderungen von SAS-3 und dem geplanten SAS-4.

Für Verbindungen auf Midplanes und anderen Verbindungen, bei denen der Anschluss nicht an der Leiterplattenkante erfolgt, hat Molex die Vertikalstecker iPass+ zHD entwickelt.

Das neue Steckverbindersystem von Molex erfüllt mit einer Datenrate von bis zu 24 Gbps die Anforderungen der geplanten SAS-4-Bandbreiten und kommt so auch mit dem aktuellen SAS-3 (12 Gbps) zurecht.

Die iPass+ zHD Steckverbinder mit einem Raster von 0,75 mm verbessern durch ihre flache Bauweise die Luftströmung im Gehäuse. Sie vergrößern die Zahl der möglichen Ports auf der Leiterplatte auf fast das Doppelte des bisherigen Werts. Die Befestigung auf der Leiterplatte erfolgt über Press-Fit. Zusätzlich weisen sie eine geringe Einfügungsdämpfung auf, sowie geringes Nebensprechrauschen, niedrige Rückflussdämpfung und niedrige Schwankungen der Leistungskennwerte zwischen den Hochgeschwindigkeitskanälen. Die iPass+ zHD-Steckverbinder sind mit allen aktuellen miniSAS HD (Molex iPass+ HD) Kupfer- und optischen Kabeln kompatibel. Eine formschlüssige Verriegelung gewährleistet sicheren Halt an den konfektionierten Kabeln. Die Einpress-Steckverbinder iPass+ zHD stehen in Konfigurationen mit einem, zwei und vier Steckplätzen in einer Reihe zur Verfügung, so dass sich damit die mögliche Übertragungsrate auf bis zu 96 Gbps erhöht. Sie eignen sich für den Einsatz in Servern in der Datenverarbeitung und Netzwerktechnik.