»Innovations- & Technologie Zentrum« in Bad Rappenau: Franz Binder GmbH eröffnet neues Werk

Zusätzlich zu den drei Neckarsulmer Werken in der Rötelstraße und Im Klauenfuß erweitert das Familienunternehmen Franz Binder seine Kapazitäten, indem es in Bad Rappenau ein »Innovations- & Technologie Zentrum«(ITZ) eröffnet hat.

Franz Binder mit Sohn Markus Binder Bildquelle: © Franz Binder GmbH

Franz Binder und Sohn Markus, der seit dem 30.11.2014 als geschäftsführender Gesellschafter der Franz Binder GmbH agiert

Im „Innovations- & Technologie Zentrum“ wird künftig verstärkt im Bereich der Gedruckten Elektronik geforscht und entwickelt. Diese noch junge Wissenschaft beschäftigt sich damit, wie über Druckverfahren Elektronik vervielfältigt werden kann. Die Franz Binder GmbH [1] legt mit dem Projekt, „Elektrolumineszenz-Display in kapazitiver Sensorik“ (ELSE), welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, den Fokus zunächst verstärkt auf die Forschung.

"Zwei Säulen-Politik"

Da für dieses hochsensible Fertigungsverfahren ein Reinraum mit konstant bleibenden und kontrollierbaren Umgebungsbedingungen benötigt wird, waren weitere infrastrukturelle Investitionen notwendig. Dass Forschen, Entwickeln und Investieren Mut erfordert, ist Markus Binder, geschäftsführender Gesellschafter, bewusst. Er sagt: „Stillstand ist Rückschritt“ und ergänzt: „Wir verfolgen eine sogenannte "Zwei-Säulen-Politik". Zum einen treiben wir unsere allgemeine Weiterentwicklung in Bezug auf neue Produkte und Technologien sowie das Erschließen neuer Märkte voran, zum anderen investieren wir am Firmensitz in Neckarsulm oder - wie jetzt aktuell in Bad Rappenau - in der Region.“