Steckverbinder für hohe Ströme

Ohne Power geht nichts! In Anlehnung an diesen Werbespruch der deutschen Energieversorger gilt dieser Spruch auch für die Geräte- und für die Steckverbinderindustrie. Obwohl Trends zu höheren Datenraten und größerer Signaldichte der immer kleiner werdenden...

Ohne Power geht nichts! In Anlehnung an diesen Werbespruch der deutschen Energieversorger gilt dieser Spruch auch für die Geräte- und für die Steckverbinderindustrie. Obwohl Trends zu höheren Datenraten und größerer Signaldichte der immer kleiner werdenden Steckverbinder weitaus mehr „sexy“ sind, sind die Leistungssteckverbinder nicht zu vernachlässigen. Dabei unterscheidet man Leistungssteckverbinder und Netzsteckverbindungen. Die folgenden Ausführungen behandeln Steckverbindungen für Nennströme von 4 bis 80 A pro Kontakt.

Insbesondere im Bereich der Server- und Storage-Anwendungen ist – bedingt durch immer höhere Datenraten und damit verbundene höhere Ströme bei immer kleiner werdenden Versorgungsspannungen – der Bedarf an Steckverbindungen für Ströme von 50 bis 150 A bei den Schaltnetzteilen immens gestiegen. Aber auch in den Bereichen erneuerbare Energien und Automobil sind immer höhere Ströme zu bewältigen – z.B. in der Solartechnik und in Hybrid- oder Elektrofahrzeugen.

Was tun, wenn der Leistungsbedarf weiter ansteigt?

Jede neue Generation von Hochleistungsserver- oder Switching-Plattformen benötigt Stromversorgungen mit noch höheren Strömen, für immer mehr und immer schnellere Halbleiter. Das Problem besteht darin, höhere Leistungen in gleichem oder vielleicht noch geringerem Volumen unterzubringen. Heute benötigt man möglicherweise eine Stromversorgung mit 850 W bei 12 V, morgen vielleicht schon eine 1200-W/12-VStromversorgung im gleichen Gehäuse. Eine einfache Leistungsberechnung (I = P/U) zeigt bereits, dass ein traditioneller Leistungssteckverbinder mit sechs Messerkontakten, ausgelegt für 30 A pro Messerkontakt (120 A pro 25 mm), bei einer 850-W-Stromversorgung richtig ausgelegt ist (850 W bei 12 V = 70 A). Ein Strom von 70 A mit 70 A Rückleitung über sechs Messerkontakte ergibt ca. 24 A pro Messerkontakt. Wenn aber die gleiche Stromversorgung eine Leistung von 1200 W liefern soll, ergibt sich ein Strom von 34 A pro Messerkontakt.