Sichere Verbindung für Solarstrom

Mit »Y-Sol« stellt Yamaichi ein komplettes System zur Verkabelung von Photovoltaikanlagen vor.

Zu Y-Sol gehören Anschlussdosen für Dünnschicht- oder Silizium-Module sowie die dazu passenden Steckverbinder und Kabel.

Die Anschlussdosen erfüllen die Schutzklasse IP 67 und werden auf der Rückseite des Moduls montiert. Sie führen den dort erzeugten Gleichstrom über Stromklemmen ab. Als Bypass-Dioden, die zur Überbrückung beschädigter oder verdeckter PV-Zellen dienen, verwendet Yamaichi keine Radialdioden sondern SMD-Dioden. Sie haben einen thermischen Widerstand von 1,5 K/W. Radialdioden haben in der Regel einen thermischen Widerstand von 4 K/W.

Zu Y-Sol gehören auch die zur Anschlussdose passenden, komplett umspritzten Steckverbinder. Um den hohen Strömen und den damit verbundenen Gefahren beim Herausziehen der Kabel gerecht zu werden, ist die Auszugskraft der nicht verriegelbaren Steckverbinder YSOL3 (3 mm Kontaktdurchmesser) mit 70 Nm sehr hoch. Der YSOL4-Stecker hat einen Kontaktdurchmesser von 4 mm und ist verriegelbar.

Alle Komponenten der Y-Sol-Serie sind für Temperaturen von –40 °C und + 110 °C spezifiziert. Die Kabel gibt es in Querschnitten von 1,5 mm² bis 6 mm².