Schaltschrank-Engineering Rittal bietet mehr Daten für den Konstruktionsprozess

Hohe Datenqualität: Anwender können im Eplan Data Portal nun auf 2.600 neue und aktualisierte Datensätze von Serienartikeln von Rittal zugreifen.
Hohe Datenqualität: Anwender können im Eplan Data Portal nun auf 2.600 neue und aktualisierte Datensätze von Serienartikeln von Rittal zugreifen.

Rittal hat die Datenqualität und den Datenumfang für seinen Schaltschrank-Systembaukasten erweitert. Anwender können nun im Eplan Data Portal auf 2.600 neue und aktualisierte Datensätze von Rittal-Serienartikeln zugreifen. Zusätzlich sind fast 100 Prozent der Schaltschrankdaten in der RiCAD 3D-Bauteilebibliothek verfügbar.

»Rittal verfolgt die Bereitstellung von technischen Produktdaten mit Hochdruck, um Maschinen-, Steuerungs- und Schaltanlagenbauern effizientere Wertschöpfungsprozesse zu ermöglichen«, erklärt Dr. Thomas Steffen, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung von Rittal.

»Dabei spielt die Datenqualität für den Engineering-Prozess eine entscheidende Rolle«, so Steffen. Denn je mehr Informationen an einem Artikel hinterlegt sind, umso effizienter kann der Planungsprozess im Engineering erfolgen und Daten auch bis in die Fertigung und die kaufmännischen Prozesse übernommen werden.

Unterstützung für das Elektro-Engineering finden Konstrukteure und Planer jetzt durch über 2.600 neue und aktualisierte Datensätze von Serien- und Baugruppenartikeln von Rittal im Eplan Data Portal.

Das Datenspektrum reicht dabei von der Schaltschrank-, Klimatisierungs- und Stromverteilungstechnik bis zu IT-Infrastruktur und Systemzubehör.

Die Artikeldaten enthalten bis zu 200 Merkmale wie kaufmännische Informationen, Logik-Informationen, 2D- und 3D-Grafikmakros, Schaltplanmakros und Fertigungsinformationen.

Das Eplan Data Portal mit neu integriertem 3D-Viewer zum Sichten und Bewerten verfügt über insgesamt 480.000 Datenmodelle von Geräteherstellern.

Die RiCAD-Modelle aus der Rittal Bauteilebibliothek wurden um Eplan Funktionalitäten ergänzt und mit technischen Informationen wie Regelwissen für Zubehörzuweisungen und Zubehörplatzierungsmethoden angereichert.

Die RiCAD-Datenmodelle sind unter anderem mit entsprechenden Geometrieinformationen die Datenbasis für die Artikel von Rittal im Eplan Data Portal.

Diese stehen CAx-Anwendern jeweils in über 80 Datenformaten sowohl in 2D als auch 3D im kostenlosem Download über die Plattform "partcommunity" zur Verfügung. Die RiCAD-Daten umfassen bis zu drei Detaillierungsgrade, entsprechende Metadaten zur Artikelbeschreibung, eCl@ss Klassifizierungen, gegebenenfalls Bohrbilder, Links zu Internet-Produktseiten im Rittal Internet sowie Verknüpfungen mit Konfiguratoren und Selektoren.

MCAD-Anwender können jetzt schon aktuell auf 97 Prozent aller RiCAD-Daten ("partcommunity") aus dem Schaltschrank-Systembaukasten von Rittal zugreifen. Das sind insgesamt nahezu 4.000 Artikel über alle Produktgruppen hinweg.

Damit sind 100 Prozent aller Daten zur Schaltschrank-, Klimatisierungs- und Stromverteilungstechnik verfügbar, 95 Prozent aller Daten zur IT-Infrastruktur sowie 90 Prozent zum Zubehörprogramm.

Zur Hannover Messe 2015 sollen praktisch alle RiCAD-Daten von Rittal Standardartikeln sowie zusätzlich erforderliche Baugruppenartikel für das Eplan Data Portal aufbereitet sein und dort Eplan Anwendern online zur Verfügung stehen.