Lapp Gruppe Neues Dienstleistungs- und Logistikzentrum

Das neue Logistikzentrum von Lapp in Ludwigshafen verfügt über ein patentiertes Transportsystem.
Das neue Logistikzentrum von Lapp in Ludwigshafen verfügt über ein patentiertes Transportsystem.

Die Stuttgarter Lapp Gruppe hat ihr neues Dienstleistungs- und Logistikzentrum in Ludwigsburg eröffnet. Es setzt auf eine von Lapp patentierte Transporttechnik und ein automatisches Hochregallager.

Das neue Dienstleistungs- und Logistikzentrum von Lapp besteht aus drei miteinander verbundenen Hallen, die mit insgesamt 30.000 m² eine größere Fläche als vier Fußballfelder einnehmen, und einem Verwaltungsgebäude mit 1.500 m². Entlang der 270 Meter langen, und 11 Meter hohen Fassade stehen 30 LKW-Laderampen für das Be- und Entladen zur Verfügung. Gebaut wurde nach neuesten Energiesparrichtlinien. Eine energieeffiziente Heizung mit Gasdunkelstrahlern garantiert eine durchschnittliche Temperatur von 17 bis 18 °C. Eine Photovoltaikanlage mit 4348 kristallinen Modulen bringt einen Jahresertrag von 1.000 MWh und erzeugt damit regenerativ 72 Prozent des gesamten Stromverbrauchs am Standort Ludwigsburg.

In Halle 2 lagern bis zu 74.000 Kabeltrommeln mit einem Durchmesser von 400 bis 800 mm. Hier befindet sich auch das neue, patentierte Transportsystem. Gabelstapler bringen die Kabeltrommeln zu einem rund 700 m langen und 60 cm breiten Förderband, an dem vier Übergabestationen mit Greifarmen bereitstehen. Die sogenannten Dorngreifer fahren ins mittlere Loch der Kabeltrommel und spreizen sich innen zum Anheben auf. Ein Greifer schafft pro Stunde mindestens 60 Trommeln mit einem Gewicht von bis zu 400 kg. Geschäftsführer Josef Holz sagt: »Durch diese Methode vermeiden wir Beschädigungen, die manchmal beim Transport von Klein-Trommeln mit Gabelstaplern vorkommen.«

Zusätzlich hat Lapp eine Palette aus Kunststoff mit Noppen und Rillen entwickelt, auf die die Kabeltrommeln zum Weitertransport gesetzt werden. Auch die Zuordnung im Lager selbst läuft vollautomatisch mittels Lichtschranken und RFID-Technik. Zwischen den 18 Regalgassen packen Regalbediengeräte die Trommeln an die vorgesehene Position oder holen sie wieder ab. Das spart zusätzlich Platz. Früher mussten für die Gabelstapler die Gänge bis zu 4 m breit sein, jetzt genügen 1,20 m.

Durch den Neubau in Ludwigshafen hat Lapp Dienstleistung und Logistik an einem Ort konzentriert und die zuvor vorhandenen Lager in Freiberg, Kornwestheim und Forbach aufgelöst.

Daraus ergibt sich eine kürzere Lieferzeit für Pakte, da alle bestellten Produkte aus demselben Lager stammen und deshalb in einer Lieferung versandt werden können. Außerdem rechnet Lapp mit 750 weniger firmeninternen LKW-Transporten pro Jahr und einer entsprechenden CO2-Einsparung von 155 t pro Jahr.