Produktangebot verbreitert Molex kauft Teile von Soligie

Molex vermeldete die Übernahme bestimmter Aktiva von Soligie. Auf diese Weise erweitert das Unternehmen sein Angebot im Bereich der gedruckten Schaltungen, das unter anderem Membranschaltfolien, Polymer-Dickschichtschaltungen, Kupfer-Flexschaltungen und Leiterplattenmodule beinhaltet.

Das im Jahr 2005 gegründete Unternehmen Soligie ist auf gedruckte und flexible Elektronikschaltungen für Anwendungen in den Bereichen Medizin-, Militär- und industrielle Technik, Beleuchtung und Verbraucherelektronik spezialisiert. Das Produktangebot reicht von Sensorsystemen oder Wearables für die Medizin bis hin zu LED-Beleuchtungen, speziellen RFID-Etiketten und Geräten, auf denen das Internet der Dinge (IoT) aufbaut.

Soligie ergänzt das Molex-Portfolio mit innovativen Designleistungen, Prozessentwicklung, Prototypenfertigung, Produktentwicklung und einer Reihe von Rollendruckplattformen für die hochpräzise Hochvolumenfertigung gedruckter Elektronikschaltungen. Mit diesen Technologien soll die Entwicklung anwendungsspezifischer, individueller Lösungen möglich werden, die für den Anwender kostengünstig sind und mit einer geringeren Bauteilzahl auskommen.