LC-Filter-Array für Mobiltelefone

Die EMIFIL LC-Arrays der Serie NFA18SL hat Murata um einen Filter-Array mit drei Anschlüssen ergänzt. Der NFA18SL227V1A45 unterdrückt hochfrequente Störungen in Mobiltelefonen – speziell in deren LCD- und Kameramodulen.

Die breite Einfügedämpfungs-Charakteristik des Produkts von 800 MHz bis in den hohen Gigahertz-Bereich hinein gibt Mobiltelefon-Designern die Möglichkeit, die Empfangsempfindlichkeit und GPS-Funktionalität ihrer Telefone zu verbessern, ohne zusätzliche Leiterplattenfläche zu opfern.

Die Einfügedämpfung des NFA18SL227V1A45 bei der nominellen Cut-off-Frequenz von 220 MHz beträgt maximal 6 dB. Für 900 MHz und 2 GHz ist eine minimale Einfügedämpfung von 30 dB spezifiziert. Der Baustein sitzt im 0603-Gehäuse (1,6 x 0,8 x 0,6 mm) und enthält vier Filter pro Chip. Der Isolationswiderstand beträgt minimal 1.000 MΩ. Als Nennstrom sind 25 mA (bei der Nennspannung von 10 V DC) spezifiziert, doch verkraften die Produkte Spannungen bis zu 30 V DC. Jeder Filter weist eine Induktivität von 65 nH und eine Kapazität von 27 pF auf. Der Betriebstemperaturbereich liegt zwischen 40 und +85 °C.