Last-Relais für Stromstärken von 3 bis 5 A

Für hohe Dauerströme von 3 bis 5 A und schnelle Schaltvorgänge hat Finder die 41.81-Last-Relais-Serie entwickelt.

Bei schnellen Schaltvorgängen wie beispielsweise in industriellen Stanzmaschinen werden zunehmend Solid-State-Relais eingesetzt. Im Gegensatz zu mechanisch schaltenden Relais sind sie sehr zuverlässig und zeichnen sich durch eine hohe Lebensdauer aus.

Mit der 41.81-Reihe von Finder lassen sich zusätzlich EMV-Störungen vermeiden, wenn im Wechselspannungs-Betrieb im Nulldurchgang geschaltet wird. Die Relais schalten geräuschlos, sind nach Schutzart RT-III waschdicht gekapselt und haben kurze Ansprech- und Rückfallzeiten. Die Montage erfolgt entweder direkt auf die Leiterplatte oder auf eine entsprechende Print-Fassung. Ebenfalls möglich ist eine Befestigung auf der DIN-Schiene mit Schraub- oder Zugfederklemmen-Fassung.

Zwei Ausführungen der 41.81-Serie sind erhältlich. Die DC-Version kann einen maximalen Dauerstrom von 5 A bei 24 V schalten, während die AC-Version 3 A bei 230 V als maximalen Dauerstrom verkraftet. Der Einschaltstrom kann bei beiden Versionen 120 A betragen. Die Gleichspannungs-Version arbeitet lastseitig in einem Spannungsbereich von 15 bis 35 V, die Wechselspannungs-Relais in einem Bereich von 12 bis 275 V. Die gesamte Solid-State-Serie ist für einen Temperaturbereich von -20 bis +60 °C ausgelegt.