Konverterkabel verbindet RS-4xx-Schnittstellen mit dem USB-Port

Einen direkten Anschluss von Peripheriegeräten mit RS-422- oder RS-485-Schnittstelle an die USB-Ports von PCs ermöglichen die neuen Schnittstellen-Konverterkabel USB-RS485-WE und USB-RS422-WE von Future Technology Devices International (FTDI), die ab sofort bei Unitronic erhältlich sind.

Herzstück der beiden Kabel ist neben einem  RS-485- bzw. RS-422-Sender-/Empfänger der von FTDI entwickelte Schnittstellen-Baustein FT232R, der das komplette USB-Protokoll automatisch abarbeitet. Ergänzend können Entwickler und Endkunden unter der Internet-Adresse http://www.ftdichip.com/FTDrivers.htm kostenlose Gerätetreiber für den FT232R herunter laden. Die VCP- und D2XX-Treiber sind für Betriebssysteme wie Microsoft Windows, MAC OS X und Linux erhältlich. 

Dank eines auf dem FT232R integrierten und vom Anwender selbst beschreibbaren EEPROMs lässt sich die USB-Schnittstelle mit Hilfe des Programmier-Tools MPROG von FTDI zudem bei Bedarf auch kundenspezifisch konfigurieren. Das Programmier-Tool steht unter der Adresse http://www.ftdichip.com/Resources/Utilities.htm ebenfalls zum kostenlosen Download bereit. Die Programmierung des internen EEPROM erfolgt schaltungsintern über die USB-Schnittstelle ohne zusätzliche Versorgungsspannung.

Das beim USB-RS485-WE sechs- und beim USB-RS422-WE neunadrige, jeweils 1,8 m lange Kabel wird in der Grundversion ohne Steckverbinder angeboten. Optional werden mit dem USB-RS485-PCB und USB-RS422-PCB zudem zwei kabellose Varianten angeboten. Die Platinen sind so groß wie ein gewöhnlicher USB-Stecker und am Ende mit Lötpunkten ausgestattet. Industrielle Einsatzgebiete der Konverterkabel und -platinen sind unter anderem messtechnische Applikationen, Maschinensteuerungen und die Erfassung von Daten jeder Art.