Hermetisch dichte Fiberoptik-Durchführung

Basierend auf einer neuartigen Technologie der Keramikversinterung hat Souriau erstmals eine komplett hermetisch dichte Fiberoptik-Durchführung entwickelt.

Hierbei wird eine ST-Ferrule mit 1,5 mm in ein Aluminiumgehäuse gemäß MIL-DTL-38999 Serie III integriert. Als Standard erhältlich sind eine einpolige und eine vierpolige Ausführung.

Verwendung finden die hermetisch dichten Fiberoptikdurchführungen vor allem in der Luftfahrt und der Verteidigungstechnik, da dort hohe Übertragungsraten und eine Gewichtseinsparung gefordert sind. Denkbar sind jedoch auch Anwendungen in der Forschung und Entwicklung wie beispielsweise der Teilchenbeschleunigung oder der Lasertechnik.