Umspannwerk im Meer Friesland Kabel verkabelt Offshore-Konverterplattform

Friesland Kabel liefert die Verkabelung für die von Nordic Yards gefertigte Konverter-Plattform SylWin alpha.
Friesland Kabel liefert die Verkabelung für die von Nordic Yards gefertigte Konverter-Plattform SylWin alpha.

Der Spezialist für Schiffs- und Offshore-Verbindungen in Norderstedt bei Hamburg übernimmt die komplette Lieferung inklusive Logistik für die Verkabelung der neuen Offshore-Konverter-Plattform SylWin alpha, die Nordic Yards zurzeit in Warnemünde fertigt.

Für den sicheren Betrieb der Anlage installiert Friesland Kabel mehrere hundert Kilometer Kabel. SylWin alpha soll rund 70 km westlich von Sylt aufgebaut werden und nach der Inbetriebnahme im Frühjahr 2014 bis zu 864 MW aus den Offshore-Windparks DanTysk und Butendiek von Wechsel- und Gleichstrom umwandeln und auf das deutsche Festland weiterleiten. Das Umspannwerk ist mit einer Gesamthöhe von rund 80 m, 40 davon über Wasser, einer Breite von 56 m und einer Länge von 82 m nach den ebenfalls im Bau befindlichen Plattformen BorWin beta und HelWin alpha die größte Plattform dieser Art.

Auftraggeber von Nordic Yards ist Siemens Energy, Endkunde ist der Netzstrombetreiber TenneT. Für die Verkabelung der Anlage liefert Friesland Kabel Marine-Kabel im Power-, Kommunikations- und Mittelspannungsbereich. Zudem kommt auch die neue Entwicklung eines Hybridkabels für die Kameraüberwachung auf der Plattform zum Einsatz. Alle Leitungen sind halogenfrei, schwer entflammbar und raucharm. Sie entsprechen den für maritime Anwendungen nötigen DNV- und GL-Anforderungen sowie IEC Normen.