Fibox: Neue Europazentrale an der Weser

Der finnische Gehäusehersteller eröffnet seine europäische Zentrale für Fertigung und Logistik in Porta Westfalica.

Fibox-Chef Tapani Niemi begründete den Schritt mit der zentralen Lage Deutschlands, von der aus alle wichtigen Märkte innerhalb von 24 Stunden erreichbar seien. Außerdem sei Deutschland ein wichtiger Absatzmarkt. Am neuen Standort beschäftigt Fibox rund 55 Mitarbeiter.

Weltweit beschäftigt Fibox rund 450 Mitarbeiter und erzielte im letzten Jahr einen Umsatz von 60 Mio. Euro.