Erstmals alle drei Achsen (X, Y, Z) unabhängig voneinander nutzbar

Die deutsche Aaronia AG präsentiert die erste 3D-Luftspule der Welt mit einem echten homogenen Zentrum.

Basierend auf mehreren Patenten, können mit ihr erstmals alle drei Achsen (X-, Y- und Z-Achse) unabhängig voneinander genutzt werden. Sinnvolle Einsatzbeispiele sind unter anderem hochpräzise 3D-Messungen von Magnetfeldern oder der Einsatz als hochempfindlicher 3D-Transpondersensor mit automatischer Ausrichtungskorrektur.Die Grundfläche beträgt lediglich 22 mm × 22 mm und die eigentliche Bauhöhe in etwa 15 mm.

Trotz der kleinen Bauform wird pro Wicklung eine extrem hohe Induktivität von 100 mH bereitgestellt, um eine extrem hohe Empfindlichkeit zu ermöglichen. Dies wird durch den Einsatz eines ultradünnen Drahtes mit < 0,05 mm Durchmesser erreicht. Aaronia bietet für ihre Spule auch eigene Messgeräte aus der Spectran-Serie an, die die Spule als hochpräzisen Magnetfeldsensor einsetzen.