Von Cherry für Industrie-Anwendungen Energieautarke Funkschalter in Serie und mit Evaluation-Kit

Jetzt von Cherry als Serienprodukte erhältlich: Energieautarke Funkschalter für industrielle Anwendungen
Jetzt von Cherry als Serienprodukte erhältlich: Energieautarke Funkschalter für industrielle Anwendungen

Die energieautarken Funkschalter von Cherry Industrial Solutions für die Industrie sind ab sofort in zwei Standard-Gehäusevarianten – Wipp- und Schnappschalter – als Serienprodukte verfügbar. Hinzu kommt ein Evaluation-Kit, mit dem Anwender ihre Applikation einer ersten Prüfung unterziehen können.

Der Wippschalter ist auf die Betätigung durch Menschenhand ausgelegt, während der Schnappschalter für die mechanische Betätigung, etwa durch eine Maschine als End-/Positionsschalter, konstruiert ist. Beide Versionen sind für europäische 868-MHz- oder nordamerikanische 915-MHz-Frequenzbänder, eine Reichweite von bis zu 30 m in Gebäuden und mindestens 100.000 Schaltspiele ausgelegt. Der dazu kompatible Empfänger für die Frequenzbänder 868 und 915 MHz wird als reine »Funkbriefmarke« in Form einer bestückten Miniaturleiterplatte angeboten, zur Integration in eine vorhandene Elektroniksteuerung. Alternativ ist der Empfänger auch als komplett eigenständig gehäustes Modul mit unterschiedlichen Anschlussmöglichkeiten - darunter TTL, Relaisausgang für niedrige Spannung sowie RS-232- und RS-485-Schnittstellen - und eigener Stromversorgung zu haben. In dieser Form eignet er sich auch für die Wand- oder Hutschienen-Montage. Ein flexibles »Pairing« erlaubt den Betrieb mehrerer Empfänger mit einem Schalter (und umgekehrt). Eine »Unique ID« (32 Bit) schließt aus, dass es zu einer unerwünschten Beeinträchtigung beim Betrieb mehrerer Funkschalter kommt.

Die Funkschalter von Cherry eignen sich zum Überwachen und Steuern von Industrieanlagen. Sie erfordern keine Wartung und ermöglichen in der Gebäude- und Industrieautomatisierung viel Flexibilität bei der Planung, weil keine aufwändige und teure Verkabelung nötig ist und die Funkschalter problemlos nachrüstbar sind.

Als Herzstück der Funkschalter für deren Energy Harvesting dient ein auch separat erhältlicher energieautarker Generator bzw. Generator mit Leiterplatte. Er bietet eine hohe Energieausbeute mit 2 x min. 0,33 mWs, einen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85 °C und eine mechanische Lebensdauer von bis zu einer Million Schaltspielen. Der Generator ist als solcher oder mit Funktechnik (Generator mit Leiterplatte, standardisiert für 868 oder 915 MHz) verfügbar. Mit diesem Modul können Entwickler andere Schaltertypen durch energieautarke drahtlose Kommunikation erweitern.

Zur Unterstützung des Design-In-Prozesses bei Kunden sind auf Anfrage Application-Notes zu den folgenden Themen erhältlich: Generator, allgemeine Einbauhinweise für die Funkschalter, Energie-Management und ZF-proprietäres Protokoll.