ebm-papst:Diagonalventilator transportiert mehr Luft

Der neue kompakte Diagonalventilator der Baugröße 200 als fertige »Plug & Play«-Einheit ist speziell für Anwendungen im Bereich IT/Telekom sowie für Industrieanwendungen konzipiert.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger wurde der neue Ventilator hinsichtlich Geräusch und Luftleistung optimiert. Der Diagonalventilator ist mit AC-Motor und integriertem Betriebskondensator oder mit EC-Motor mit integrierter Elektronik bis 400 W erhältlich. Abhängig vom eingesetzten Motortyp können Volumenströme von über 1.000m³/h bei Gegendrücken von ca. 320 Pa erreicht werden.

Entscheidet man sich für die EC-Technik, so sprechen z.B. ein hoher Wirkungsgrad, die kompakte Bauweise, eine lange Lebensdauer sowie die gute Regelbarkeit der Ventilatoren für sich. Die Motordrehzahlen lassen sich bei den EC-Ventilatoren über eine Steuerschnittstelle einstellen. Eine bedarfsgerechte Leistungsanpassung ist damit möglich.

Der neue K1G200 bzw. K3G200 ist in zwei Spannungsversionen 24 VDC/48 VDC mit unterschiedlichen Leistungsabstufungen erhältlich. In einer weiteren Ausbaustufe sind auch netzgespeiste Typen in Planung. Alternativ gibt es Versionen mit AC-Motor in 115-V/60-Hz- und 230-V/50-Hz- Einphasen sowie in 400-V-50/60Hz-Drehstromausführung.

Der Diagonalventilator ist mit Zubehörteilen wie z.B. Schutzgitter und Temperaturregelmodul ab Anfang/Mitte 2009 in Serie erhältlich. Er wird standardmäßig in IP 20 und für höhere Anforderungen optional in IP 44 angeboten. Alle gängigen Zulassungen wie VDE, UL, CSA, CCC und Ghost sind vorgesehen.