e-CON-Standard

<p>Mit einem neuen Sensor-Steckersystem will Tyco Electronics einen Standard für Verbindungen zwischen Sensoren und Sensoranschlüssen in der&nbsp; Fabrikautomatisierung setzen.

Mit einem neuen Sensor-Steckersystem will Tyco Electronics einen Standard für Verbindungen zwischen Sensoren und Sensoranschlüssen in der  Fabrikautomatisierung setzen. Die Stecker der »RITS«-Serie (Remote Input/Output Terminal System) ermöglichen einfache Kabel-zu-Leiterplatte- oder Kabel-zu-Kabel-Verbindungen, die laut Angaben von Tyco herkömmlichen Crimp-Verbindungen überlegen sind und bis zu 80 Prozent Kosten einsparen. Die RITS-Steckverbinder entsprechen dem e-CON-Standard, der von japanischen Herstellern von Fabrikautomatisierungssystemen entwickelt wurde, um die Verbindungen zwischen Sensoren und Sensoranschlüssen zu standardisieren. Die Stecker haben einen Kontaktabstand von 2,0 mm und basieren auf einem neuartigen Druckkontakt.  (cp)

Tyco Electronics

Ralf Oettl, ###tyco-sales@tycoelectronics.com###
Tel. (06251) 1331999,  Fax (06251) 133-1988