Drei unterschiedliche Klemmsysteme stehen zur Auswahl

Bei den Printklemmen der Hartmann Codier GmbH haben Anwender, je nach Typ, die Wahl zwischen ein-, zwei- oder dreipoligen Grundversionen und Blockbauweisen.

Die Grundversionen sind ohne Teilungsverlust anreihbar, mit diesen wenigen Ausführungen können die benötigten Reihen zusammengesteckt werden. Bei größerem Verbrauch an gleichen Polzahlen sind Blockbauweisen vorzuziehen.

Drei unterschiedliche Klemmsysteme bietet das Unternehmen: Das Schraubklemm-Prinzip ist mit Drahtschutz ausgerüstet und wird vorrangig für einmalige Verbindungen eingesetzt. Bei häufig zu lösenden Verbindungen wird dagegen das Fahrstuhl-Prinzip bevorzugt. Zugfederkraft-Klemmen schließlich sind an schwer zugänglichen Stellen von Vorteil.